16.09.2021 - 09:33 Uhr
PressathOberpfalz

DJK Pressath verabschiedet Vorstandsmitglieder nach insgesamt 86 Jahren

Insgesamt 86 Jahre arbeiteten die nun Verabschiedeten in verschiedenen Funktionen im DJK-Vorstand; (von links) Ralph Neubauer, Evi Rauch, Sabine Eichermüller und Herbert Groß.
von Autor ISProfil

In der Führungsriege der DJK Pressath gab es in der Hauptversammlung einige Veränderungen. So schieden aus dem Vorstand der langjährige Kassier Herbert Groß und die Schriftführerin Evi Rauch aus. Auch Frauenwartin Sabine Eichermüller und Jugendwart Ralph Neubauer legten ihre Ämter nieder.

Herbert Groß würdigte Evi Rauch als ein „Mädchen für alles“. Von 1999 bis 2011 war sie als Beisitzerin im Vorstand tätig und von 2001 bis 2007 übernahm sie die Frauenturnabteilung. In den vier Jahren danach arbeitete sie als dritte Vorsitzende im Führungsteam mit und ab 2011 bis jetzt hatte sie das Amt der Schriftführerin inne.

Auch Sabine Eichermüller, die 10 Jahre als Frauenwartin im Verein gewirkt hat, scheidet aus. DJK-Chef Siegfried Rauch erinnerte daran, dass Eichermüller den Frauenstammtisch eingeführt hat und dankte ihr, dass sie weiterhin als Übungsleiterin tätig sein wird.

Mit Herbert Groß verliert der Vorstand der DJK eine wahre „Institution“. Der „Herr über die Kasse und Berater in Kassenangelegenheiten“, wie ihn Rauch nannte, war 35 Jahre für die Finanzen des Vereins zuständig.

Vierter „Ausscheider“ war Ralph Neubauer, der von 2003 bis 2021 Jugendwart der DJK Pressath war. Er führte das Jugendzeltlager in Schwand ein, außerdem gründete er die WM- und EM-Studios im Sportheim und zeichnete für Fahrten und Wanderungen verantwortlich.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.