06.10.2019 - 10:27 Uhr
PressathOberpfalz

DJK verabschiedet Barbara Englhart

Ein Jahr lang hat Barbara Englhard bei der DJK Pressath geholfen, wo sie nur konnte. Nun verabschiedet der Verein die engagierte FSJ-lerin.

Vorsitzender Siegfried Rauch (links), zweiter Vorsitzender Roman Kastl (Zweiter von links), Abteilungsleiterin Turnen Martina Kastl (Zweite von rechts und FSJ-Beauftragte Pia Stevens danken Barbara Englhart für ihr Engagement.
von Externer BeitragProfil

Nach hervorragender einjähriger Arbeitszeit bei der DJK Pressath musste sich der Vorstand der DJK von Barbara Englhart verabschieden. Die junge Frau hatte ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert. Vorsitzender Siegfried Rauch bedankte sich im Namen des Vereins für die allseits zuverlässige und engagierte Arbeit in den Abteilungen und überreichte zum Abschied ein kleines Geschenk.

Schon Anfang 2018 waren sich Verein und Barbara Englhardt einig, dass die seit Jahren etablierte FSJ-Stelle bei der DJK Pressath mit der engagierten Sportlerin besetzt wird. Nach absolviertem Übungsleiterlehrgang begann Englhardt im September vergangenen Jahres mit ihrem freiwilligen sozialen Jahr. Sie war unter anderem in den Sparten Basketball, Ski und Kraftraum eingesetzt, leistete aber vor allem einen unverzichtbaren Dienst in der Turnabteilung, besonders beim Geräteturnen.

Da die Übungsstunden hauptsächlich am späten Nachmittag oder abends stattfanden, wurde sie die restliche Zeit in Sportstunden im Kindergarten und in der offenen Ganztagsschule eingesetzt. Dort war sie bei Kindern und Betreuern gleichermaßen sehr beliebt. Die DJK wünscht scheidenden FSJ-lerin einen erfolgreichen Weg bei der anstehenden Ausbildung in Nürnberg.

Leider konnte die DJK Pressath für dieses Jahr kein Nachfolger für die freie Stelle im Verein finden. Interessenten für 2020 sind deshalb willkommen. Die Verantwortlichen der DJK freuen sich dann auch auf die weitere Zusammenarbeit mit der Stadt Pressath im Rahmen der offenen Ganztagsschule und dem Kindergarten.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.