11.06.2018 - 11:02 Uhr
PressathOberpfalz

Hirtweiherer besuchen Truppenübungsplatz

Die Aussicht am Bleidorn ist für die Hirtweiherer beeindruckend.
von Autor FFZProfil

(ffz) Einen Volltreffer landete der Familienclub FC Hirtweiher um Vorstand Benny Walberer mit einer Fahrt in den Truppenübungsplatz. Pünktlich um 9 Uhr ging der voll besetzte Bus Richtung Wache 3 in Grafenwöhr. Stabsfeldwebel Christian Schmid nahm die Gäste in Empfang. Durch das Hauptlager mit dem Wahrzeichen „Wasserturm“ und die Truppenlager Algier, Normandie und Aachen machten die Ausflügler einen Zwischenstopp bei Range 126, wo die Schießbahn erklärt wurde. Bleidorn mit herrlicher Aussicht nach Norden war die nächste Station. Nach dem Mittagessen in Kürmreuth durfte der Haager Friedhof mit der ehemaligen Gruft des von Grafenstein und die Kirchenruine Hopfenohe nicht fehlen. Über Panzerrange 301 fuhren die Pressather nach Netzaberg zur neu gebauten Kirche. Sabine Kißler erklärte das Gebäude. Die Gäste staunten über die über eine Million Dollar teure Lautsprecher- und Beleuchtungsanlage. Da mehrere Glaubensrichtungen im Gebäude praktizieren, kann das Gotteshaus angepasst werden. Es gibt Kinderbetreuung und sogar einen „cry room“ für den Nachwuchs. Gegen 17 Uhr kamen die Pressather wieder zu Hause an. Für September plant der FC Hirtweiher einen Zweitagesausflug in den Bayerischen Wald. Auch für Nichtmitglieder sind noch Plätze frei. Dominik Giptner steht unter 0152/53495479 für Informationen oder Anmeldungen bereit.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.