16.10.2020 - 15:29 Uhr
PressathOberpfalz

Madlen Lehmann und Michael Geigenmüller starten ins Eheleben

Nach einem Unfall 2008 kämpft Michael Geigenmüller um sein Leben. Jetzt hat er in Pressath Madlen Lehmann geheiratet. Neben den Kameraden der Feuerwehr Schlammersdorf gratuliert dazu auch sein Lebensretter von damals.

Das Ja-Wort gaben sich am vergangenen Samstag Madlen Lehmann und Michael Geigenmüller vor Bürgermeister Bernhard Stangl. Nach der standesamtlichen Trauung wurden die frisch Vermählten von den Familienangehörigen, Freunden, Arbeitskollegen und Mitgliedern der Feuerwehr Schlammersdorf erwartet.
von Martin GraserProfil

Im Standesamt Pressath gaben sich die 30-jährige Wirtschaftsfachwirtin Madlen Lehmann und der 32-jährige Maschinenbautechniker Michael Geigenmüller, die beide bei Novem in Vorbach beschäftigt sind, vor Bürgermeister Bernhard Stangl das Ja-Wort.

In die Schar der zahlreichen Gratulanten reihten sich neben Familienangehörigen sowie Freunden auch die Kameraden der Schlammersdorfer Feuerwehr und einige Arbeitskollegen ein. Alle überbrachten ihre Glückwünsche. Groß war die Überraschung, als „der Doc“ in Person von Professor Holger Rupprecht dem Paar seine persönlichen Glückwünsche überbrachte, gilt er doch als persönlicher Freund, nachdem er dem Bräutigam im Jahr 2008 nach einem schweren Unfall das Leben rettete. Für das Brautpaar war es ein unvergesslich schöner Tag, wenngleich Heiraten während der Coronavirus-Pandemie die Planungen nicht gerade einfach macht.

Mehr Hochzeiten im Onetz

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.