25.02.2019 - 16:37 Uhr
PressathOberpfalz

Manege frei

Gorillas, Löwen und Leoparden: In Pressath war der Gaudiwurm los. Bei schönstem Frühlingswetter zogen Narren durch die Stadt und jubelten den Menschen zu. Auch Vereine aus dem Gemeindegebiet waren mit dabei. Eine Frage des Geldes?

von Stefan NeidlProfil

"Pressath Helau" hallte es am Samstagnachmittag allenthalben. Zwischen Haupt-, Bahnhofs- und Ludwig-Bock-Straße marschierten mehr als 34 Gruppen und 500 Teilnehmer durch die Stadt und jubelten den Tausenden von Zuschauern zu.

Das Motto des Tages lautete: "Alle stürmen auf Pressath rein, heuer laden wir zum Zirkus ein." Und so war dann auch buntes Volk vertreten - verkleidet als Gorillas, Löwen mitsamt Dompteur und Leoparden. Bürgermeister Werner Walberer und Stadträte mischten sich ins Getümmel. Angeführt wurde die Parade vom Pressather Faschingverein und seinen Prinzenpaaren Verena I. und Dominik I. sowie Jule I. und Ludwig I.

Viele Vereine aus dem Gemeindegebiet nahmen daran Teil, so zum Beispiel die Faschingsvereine aus der Region von Hammerles, Waldeck und Eschenbach. Die Teilnahme am vom Stadtverband organisierten Zug war für alle Vereine kostenlos. Wurfmaterial wurde gratis zur Verfügung gestellt - keine Selbstverständlichkeit.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.