09.09.2020 - 11:23 Uhr
PressathOberpfalz

Nach Pöbelei in Pressather Supermarkt: Anzeige wegen Hausfriedensbruch

Das Einkaufen ist für eine Frau in einem Supermarkt in Pressath vorbei. Weil sie Kunden anpöbelte, erteilte die Polizei einen Platzverweis. Doch die Frau kehrte zurück und kassierte nun eine Anzeige.

Weil sie immer wieder Kunden in einem Supermarkt in Pressath anpöbelte, erteilte die Polizei einer 39-Jährigen einen Platzverweis. Doch die Frau kehrte erneut zurück.
von Kathrin Moch Kontakt Profil

In einem Supermarkt in Pressath pöbelte ohne erkennbaren Grund eine 39-Jährige immer wieder Kunden auch. So auch am vergangenen Donnerstag. Die Marktleitung informierte die Polizei. Die erteilte der Frau einen Platzverweis. Die Marktleitung sprach ein Hausverbot aus.

Einbrecher in einem Supermarkt in Weiden

Weiden in der Oberpfalz

Doch das beeindruckte die Frau wenig. Nur einen Tag später, am vergangenen Freitag, kehrte die 39-Jährige in den Supermarkt zurück. Auf Bitten der Marktleitung rückte erneut eine Streife an. Beim Platzverweis blieb es diesmal nicht. Die laut Polizeibericht "deutlich alkoholisierte" Frau, hat nun eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch an der Backe. Bei der Polizei gab die Frau an, dass sie auf dem Parkplatz geschlagen wurde. Verletzungen konnten nicht festgestellt werden. Laut Bericht der Polizeiinspektion Eschenbach sind dazu weitere Ermittlungen erforderlich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.