16.03.2020 - 19:04 Uhr
PressathOberpfalz

Pressath: Bürgermeister gewonnen, Stadtrat verloren

Die Bürgermeisterwahl gewonnen, aber dennoch einen Sitz im 16-köpfigen Stadtrat verloren hat die SPD Pressath. Sie stellt zukünftig nur noch fünf anstelle von sechs Stadträten.

Im Pressather Rathaus regiert künftig jemand anders. Auch der Stadtrat setzt sich neu zusammen.
von Stefan NeidlProfil

Florian Eibl wird für die SPD neu in das Gremium einziehen. Er rückt für Bernhard Stangl nach, da dieser als Bürgermeister keinen Stadtratsplatz belegt.

Die CSU konnte sich stabil bei acht Sitzen halten. Maximilian Weyh jun. und Stefanie Dippl dürfen erstmals über Entscheidungen der Stadt mit diskutieren. Große Freude auch bei den Freien Wählern. Eckhard Bodner erreichte ein zusätzliches Mandat und wird Wolfgang Graser und Richard Waldmann bald unterstützen.

Insgesamt erlangte die CSU 18.421 Stimmen (48,5 Prozent), die SPD 12.467 Stimmen (32,8 Prozent) und der Freie Wählerblock 7080 Stimmen (18,6 Prozent). Trotz Coronavirus-Krise gaben 2502 Wähler von 3515 Wahlberechtigten ihre Stimmen ab, was einer Wahlbeteiligung von 71,2 Prozent entspricht.

Info:

So setzt sich der neue Stadtrat zusammen

Bürgermeister: Bernhard Stangl (SPD, 2478 Stadtratsstimmen).

CSU: 8 Sitze - Maximilian Schwärzer (2448 Stimmen), Charlotte Hautmann (1930), Andreas Reindl (1679), Maximilian Weyh jun. (1509), Martin Schmidt (1503), Cornelia Träger (1494), Susanne Reitmayer (1458), Stefanie Dippl (1246).

SPD: 5 Sitze - Sabine Eichermüller (1660), Birgit Baller (1433), Christian Mörtl (1154), Franz Floth (864), Florian Eibl (608).

Freier Wählerblock: 3 Sitze - Wolfgang Graser (1793), Richard Waldmann (1019), Eckhard Bodner (658).

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.