03.02.2020 - 09:52 Uhr
PressathOberpfalz

Pressath freut sich auf den Fasching

Der Haidenaabstadt stehen zwei Höhepunkte bevor: Beim Pressather Ball am 8. Februar und beim Faschingzug am 16. Februar herrscht in Pressath wieder Ausnahmezustand.

Beim Faschingszug 2019 zog ein langer Gaudiwurm durch den Ort. Heuer machen die Narren am 16. Februar die Pressather Straßen unsicher.
von Stefan NeidlProfil

Die Höhepunkte der Faschingssaison in Pressath stehen an. Der Pressather Faschingsverein (PFV) trifft noch letzte Vorbereitungen für den eigenen Ball am Samstag, 8. Februar. Die Stadthalle wird wieder prunkvoll geschmückt in den Farben des Vereins schwarz-gold erstrahlen. Mit der Band "Five a Deckl" wird ein neuer musikalischer Höhepunkt für ordentlich Stimmung sorgen.

Mit Prinzenpaaren, Prinzen- und Jugendgarde, Männerballet, dem Showtanzensemble sowie dem Auftritt des Funkenmariechens Celine Aumüller wird eine tolle Show geboten. Die Ordensverleihung wird dieses Mal vor dem Ball stattfinden. Interessierte sollten bereits zum Einlass um 18.30 Uhr in die Stadthalle kommen. Beginn um 20 Uhr. Karten zum Preis von fünf Euro bei der Locke-Schnitt und Schnatterei, Avia Tankstelle Hautmann und der Raiffeisenbank Pressath.

Anlässlich des 175-jährigen Stadtjubiläums wollen PFV und Stadtverband am Sonntag, 16. Februar, am Faschingszug die Bürger mit auf eine Zeitreise nehmen: "Ob Zukunft, Jetzt oder Vergangenheit, in Pressath reis man durch die Zeit." Ab 14 Uhr zieht der Gaudiwurm durch die Straßen. Viele bekannte Vereine und Gruppierungen werden von der Avia-Tankstelle Hautmann über die Hauptstraße den Stadtberg hinunter und entlang der Bahnhofstraße hin zur Reichwein- und Ludwig-Bock-Straße ziehen. Vor dem Schulsportgelände werden die Wagen halten und mit ihren Anlagen die Narren zur After-Show-Party in die Stadthalle lotsen. Der PFV wird dort Kaffee, Kuchen, Getränke und Speisen mit musikalischer Unterhaltung anbieten und ein breites Programm für jede Altersgruppe schaffen. Besonders freuen sich die Veranstalter, dass der Faschingsverein Spumantia aus Neustadt an der Donau erstmals extra anreisen und teilnehmen wird.

Weiteren Anmeldungen nehmen die Veranstalter gerne entgegen. Jeder, der am Zug dabei sein will, kann sich per E-Mail an info[at]pressatherfaschingszug[dot]de anmelden. Informationen gibt es unter der Facebookveranstaltung "Faschingszug Pressath 2020" zu finden.

Der Pressather Faschingsverein freut sich auf seinen Ball und den Faschingszug am 16. Februar

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.