19.01.2020 - 15:04 Uhr
PressathOberpfalz

Stadtverband sucht Helfer für das Stadtjubiläum

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Pressather Stadtverbands standen das Festjahr der Stadt und das Bürgerfest.

von Autor ISProfil

Vorsitzender Christian Panzer zog in der Jahreshauptversammlung eine Bilanz über das vergangene Jahr. So wurde die Idee einer eigenen Vereinszeitschrift verwirklicht. Diese Publikation konnte anlässlich der "PEGA" vorgestellt werden.

Kassenverwalter Sebastian Heinl legte einen umfangreichen Bericht vor. Aufgrund verschiedener Ausgaben habe im Berichtszeitraum ein Fehlbetrag in Höhe von 210 Euro verbucht werden müssen. Größere Ausgabeposten waren die Spende für ein Bodentrampolin am Kiesi Beach in Höhe von 1000 Euro und ein Zuschuss zur Vereinszeitschrift in Höhe von rund 850 Euro. In diesem Zusammenhang bedankte sich Heinl bei der Stadt Pressath für einen Zuschuss in Höhe von 500 Euro.

Vorsitzender Panzer ging auf die Vorbereitungen zum diesjährigen Faschingszug ein. Bisher hätten sich 25 Teilnehmer, darunter ein Faschingsverein aus Neustadt/Donau, angemeldet, freute er sich. Ausgiebig befassten sich die Vereinsvertreter auch mit dem Programm des Stadtjubiläums, das schon feststeht. Ohne Helfer könne es nicht umgesetzt werden, wurde eindringlich betont. Vereine die bereit seien zu helfen, sollten sich an Dominik Kormann oder an ihn wenden, betonte Stadtverbandsvorsitzender Panzer.

Der Tangoabend des Kulturkreises Pressath findet am Sonntag, 2. Februar, im Pfarrsaal statt, gab Panzer bekannt, und nicht am Samstag, wie angekündigt. Bürgermeister Werner Walberer, der die Grüße der Stadt überbrachte, bat um Unterstützung beim Jubiläumsfest. In diesem Zusammenhang stellte er das enorme Engagement Kormanns bei der Organisation heraus.

Ehrenvorsitzender Andreas Anger regte an, ähnlich wie im Festjahr vor 25 Jahren eine Bilderausstellung über die Entwicklung der Vereine zu organisieren. Die geeigneten Räume seien Säle im Vereinsheim. Kormann dankte den Vereinen für die Zusammenarbeit. „Es macht viel Spaß, im Stadtverband etwas zu organisieren“, unterstrich er.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.