15.02.2019 - 18:11 Uhr
PüchersreuthOberpfalz

Riesenspaß mit Monsterball

In einem Workshop lernen die Grundschüler das Spiel mit dem großen schwarzen Ball. Dabei sind drei Teams gleichzeitig im Einsatz.

Die Hände strecken die Grundschüler dem großen Ball entgegen und lernen das Spiel mit dem Kin-Ball.
von Tom KreuzerProfil

Gernot und Marianne Köcher waren der Einladung von Sportlehrerin Daniela Beierl gefolgt. Beide sind begeisterte Kin-Baller und engagieren sich dafür im ganzen Landkreis. Die Ausrüstung für die Schüler brachten sie mit.

Beeindruckend ist allein der Ball mit 1,2 Metern Durchmessern. Dabei wiegt er nur ein Kilogramm. Durch seine besonderen Flugeigenschaften fordert er stets Koordination, Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und vor allem auch das Zusammenspiel und das gemeinsame Vorgehen der Akteure.

Sowohl bei den lockeren Ball- und Vorübungen als auch beim Spiel nach Punkten waren die Kinder begeistert und sehr motiviert. Im Kin-Ball ist jede Spielposition gleichwertig. Jeder der vier Mannschaftsmitglieder muss direkt am Spielgeschehen teilnehmen, da es sonst Punkte für die andere Mannschaft gibt. Ziel ist es, den Ball in der Luft zu halten. Berührt er den Boden, zählt dies als Fehler und die beiden anderen Mannschaften erhalten je einen Punkt. Das Team, das den Ball unter Kontrolle bringt, darf seinerseits angreifen.

Am Ende merkten alle, wie anstrengend aber auch wie spannend das Spiel ist und wie viel Spaß es machen kann.

Kin-Ball ist ein kooperatives Mannschaftsspiel und wird mit drei Mannschaften zu je vier Spielern gespielt. Erfunden wurde das Spiel 1986 im kanadischen Québec von dem Sportlehrer Mario Demers. Gespielt wird der Breitensport in vielen Ländern. Besonders populär ist er in Kanada, Japan, Frankreich, Belgien und der Schweiz. 2001 wurde die erste Weltmeisterschaft durchgeführt und inzwischen findet auch eine Europameisterschaft statt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.