17.10.2019 - 13:31 Uhr
PüchersreuthOberpfalz

Spezialanfertigung für Feuerwehr Ilsenbach

So viele Zuhörer, zehn an der Zahl, wie am Montag hatte man in einer Gemeinderatssitzung schon lange nicht mehr erlebt. Die Mehrzahl waren Mitglieder der Feuerwehr Ilsenbach, die ein spezielles Anliegen haben.

von Werner ArnoldProfil

Zum zusätzlich aufgenommenen Tagesordnungspunkt, „Tragkraftspritzenfahrzeug“ (TSF-L) verlas Bürgermeister Rudolf Schopper ein Schreiben der Feuerwehr Ilsenbach. Darin schilderten die Offiziellen die Gründe, warum sie ein neues Fahrzeug benötigen. Das jetzige Fahrzeug wurde 1992 angeschafft und ist nicht mehr zeitgemäß. Jugendwart Bastian Reiser erläuterte den Gemeinderäte ihre Vorstellungen. Da der Stellplatz im Gerätehaus nur acht Meter betrage, komme ein Fahrzeug mit normaler Länge nicht in Frage, erläuterten Kreisbrandrat Marco Saller und Kreisbrandmeister Alfons Huber, die sich ein Bild vom Gerätehaus in Ilsenbach machten. Auch müsse an die Zukunft gedacht werden und an den vorhandenen Nachwuchs.

Das Wunschfahrzeug der Ilsenabcher hat eine Länge von 6,5 Metern. Doch hier gibt es nach Ausführung von Reiser nur zwei Hersteller, die diese Maße anfertigen. Alle anderen Fahrzeuge sind um einem Meter länger. In der Staffelkabine hätten sechs Feuerwehrdienstleistende Platz. Im hinteren Aufbau ist eine normale Beladung. Das gesamt Gewicht liegt bei 7,2 Tonnen. Für das Fahrzeug gäbe es einen Zuschuss von 42.000 Euro. Gemeinderat Thomas Stock wollte die Zuladung wissen. Es sind verschiedene Schläuche und die Tragkraftpumpe, die ist ja noch neu, so Kommandant Martin Thoma. "Außerdem haben wir keinen Atemschutz im Fahrzeug."

Bürgermeister Schopper will von der Feuerwehr jetzt eine zeitliche Schiene, damit sich die Gemeinde die Finanzen zurecht legen kann. Vorstand Kreuzer meinte ironisch, es sollten keine sechs Vorstandschaftswahlen über die Bühne gehen. Das wären 18 Jahre. Schopper betonte, man müsse an die Ausschreibung gehen. Er rechne so mit einem Jahr Bauzeit und so wäre die Inbetriebnahme im Frühjahr 2021. Michaela Treml wollte wissen, wer das Fahrzeug fahren darf. "Mit dem alten Führerschein der Klasse 3 jeder, mit dem neuen Führerschein muss zusätzlich der Feuerwehrführerschein gemacht werden", antwortete der Kommandant. Der Gemeinderat befürwortet die Vorlage für weitere Handlungen.

Ein weiterer zusätzlicher Punkt war der Vorbescheid für die Errichtung eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage in Botzersreuth im Außenbereich.

Aus Datenschutzgründen werden in öffentlichen Gemeinderatssitzungen keine Ausschreibungen mehr bekannt gegeben. Diese Bekanntgabe erfolgt nun im nichtöffentlichen Teil. Daher informierte Bürgermeister Schopper im öffentlichen Teil nur darüber, was geschehen soll. In der nächsten Sitzung wird dann die Öffentlichkeit über das Ergebnis informiert.

Quer durch die Fraktionen im Gemeinderat wurde zwar das Vorhaben von zentralen Plakatierungsflächen gut geheißen, aber am Ende wurde es abgelehnt. Es werde zwar die Plakatierung eingedämmt und die Umwelt geschont, aber mehr nicht. Bürgermeister Schopper dachte hier an Plakate der Größe A 1 mal acht. Doch die würden schon bei einer Kommunalwahl nicht ausreichen. Für die Kommune ja, für den Landkreis und weiteren Wahlen nicht, so der Tenor. So wurde die Idee mehrheitlich verworfen.

In den Informationen des Bürgermeisters ging es um einen Gemeindewahlleiter, der in der nächsten Sitzung bestimmt werden soll. Die gute Konjunktur schlägt auch bei den Bauarbeiten beim Gemeindehaus in Wurz durch. Hier bekommen die Firmen zur Zeit kein Gerüst. Die betroffenen Vereine wurden Informiert. Für die Freigefälleleitung erfolgt zur Zeit die Dichtigkeitsprüfung. Die Gemeindeverbindungsstraße von Wurz Richtung Ernsthof wird 2020 gebaut. Am 16. Dezember hält Tennet in der Turnhalle in Püchersreuth einen Infonachmittag ab. Thomas Stock wollte wissen, wann der Bürger die nächste Zahlung für die Abwasserleitung zahlen muss. Laut Beschluss aus der letzten nichtöffentlichen Sitzung im Frühjahr 2020.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.