25.03.2019 - 13:22 Uhr
PüchersreuthOberpfalz

Zukunft sein für Familie, Freunde und Gesellschaft

Die Pfarreiengemeinschaft Püchersreuth/Wurz/Wildenau organisierte einen Kreuzweg zum Kalvarienberg in Altenstadt an der Waldnaab. Die Teilnehmer wurden mit einem besonderen Ausblick belohnt.

Die Teilnehmer wurden nach der Kreuzwegandacht, die der Liturgieausschuss des Pfarrgemeinderates Püchersreuth/Wurz/Wildenau vorbereitet hatte, mit einer besonderen Aussicht vom Kalvarienberg aus belohnt.
von Tom KreuzerProfil

"Seien Sie Zukunft für Ihre Familie und Ihren Freundeskreis, für Ihre Pfarrei, für unsere Gesellschaft und für die Menschen in El Salvador und in vielen anderen Ländern unserer Einen Welt!", lautet die diesjährige Fastenaktion des katholischen Hilfswerks Misereor, bei der El Salvador im Mittelpunkt steht. Rund 40 Gläubige der Pfarreiengemeinschaft Püchersreuth/Wurz/Wildenau machten sich auf, um in Altenstadt an der Waldnaab den Kreuzweg hinauf zum 448 Meter hohen Kalvarienberg zu gehen. Gebetet wurde die aktuelle Misereor-Kreuzwegandacht. Vorbereitet wurde die Aktion vom Liturgieausschuss des Pfarrgemeinderates. Die Kreuzwegstationen haben ihren Ursprung bereits im Jahr 1711. Der Kreuzweg in der heutigen Form mit steinernen Säulen wurde 1893 von frommen Personen aus der Umgebung gestiftet und vom Franziskanerpater Schaller aus Pfreimd eingeweiht. Am Ende des Kreuzweges befindet sich ein Kreuz mit einer vergoldeten Christusfigur. Von dort aus hatten die Teilnehmer einen beeindruckenden Ausblick auf Neustadt.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.