07.12.2018 - 12:42 Uhr
PullenreuthOberpfalz

Bunt und kreativ

Zum Strohsterne basteln hatte die Gesellschaft Steinwaldia auf den Kulturbuan der Glasschleif eingeladen. Rita Kreuzer aus Berndorf, zeigte sich als versierte und vielseitige Expertin für alte Handarbeitstechnik.

Strohsterne beateln mit Rita Kreuzer.
von Autor TWGProfil

Kreuzer hatte für die Bastler Legeringe mitgebracht, die die Gestaltung der unterschiedlichen Strohsterne erleichterten. Das bereits angefeuchtete Stroh, ob nun gespalten oder rund, farbig oder naturbelassen, wurde in verschiedenen Abfolgen in den Legeringen platziert, so dass am Ende stets ansehnliche, kreative Muster entstanden. Mit verschieden farbigen Bändern wurden die Strohhalme gebunden und abschließend die Strohhalme mit der Schere auf die entsprechende Länge gekürzt.

Stroh war zu allen Zeiten ein Gut, über das auch die Ärmsten verfügten. Auch mittellose Menschen konnten mit selbst gebastelten Strohsternen ihrer Familie eine Freude bereiten. Die Herstellung erfolgte meist als Zeitvertreib in der kalten Jahreszeit. Die Strohsterne haben auch eine symbolische Bedeutung und stellen eine Verbindung zwischen der Krippe, in der das Christkind liegt, zum Stern von Bethlehem dar.

Auf dem Kulturbuan der Glasschleif entstanden unter der Anleitung von Rita Kreuzer die unterschiedlichsten Kreationen. Mit einem Buchpräsent dankte ihr die Gesellschaft herzlich für ihr Kommen. Bei Kaffee und Kuchen klang der gemütliche Nachmittag aus.

Strohsterne beateln mit Rita Kreuzer.
Strohsterne beateln mit Rita Kreuzer.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.