11.05.2021 - 14:09 Uhr
PullenreuthOberpfalz

Geschenke zum Muttertag und Vatertag an die Senioren in Pullenreuth

Die Geschenkidee, um an den Muttertag zu erinnern, stammt von der Pullenreuther Seniorenbeauftragten, Sandra Pinzer. Unterstützt wurde sie vom Team der Nachbarschaftshilfe. Die Aktion geht noch weiter. Denn: In wenigen Tagen ist Vatertag.

Christine Gärtner (Nachbarschaftshilfe Pullenreuth), Seniorenbeauftragte Sandra Pinzer, Hans Spörrer und Bürgermeister Hubert Kraus (von links) stellten die Geschenkidee zum Muttertag und zum bevorstehenden Vatertag am Rathaus vor.
von Werner RoblProfil

"Gute Sachen gibt es selten, deshalb gibt es dich nur einmal." Mit diesem Satz ist das kleine Begleitheft überschrieben, das vor wenigen Tagen für die Senioren in Pullenreuth entstanden ist. Eingebunden ist darin ein persönlicher Gruß der Seniorenbeauftragen, Sandra Pinzer, um in dieser Form "alles Liebe zum Muttertag" zu wünschen.

Gestaltet wurde das 12 Seiten starke Heft von Hans Spörrer. Er hat sich auch eine Geschichte einfallen lassen, die zum Muttertag passt. Zudem entdeckt man im Heft ein Kuchenrezept, Rätsel und einen Rat zum Thema "Lebenskunst." Es ist Teil eines Muttertagspakets, bei dem auch ein bunter Frühlingsgruß in Form von Blumen nicht fehlen durfte. Rechtzeitig zum Muttertag wurden die Mitbringsel im Gemeindegebiet beziehungsweise an den Haustüren überreicht.

"Wir hoffen, dass es uns gelang, allen Frauen aus dem Kreis der Senioren eine kleine Freude zu bereiten", betonte Sandra Pinzer im Gespräch mit Oberpfalz-Medien. Dankbar zeigte sie sich für das Engagement der ehrenamtlichen Unterstützer aus der Nachbarschaftshilfe. Ein herzliches "Vergelt's Gott" galt auch Melanie Högl. Die Neusorgerin stellte rund die Hälfte aller Blumen kostenlos zur Verfügung. Abgeschlossen ist die Aktion aber noch nicht. Am 13. Mai ist Christi Himmelfahrt und der traditionelle Vatertag. "Dann sind die Männer aus dem Kreis der älteren Pullenreuther Mitbürger an der Reihe, um von uns beschenkt zu werden", versprach Pinzer.

Statt Blumen können sie sich über eine Scheibe vom Geräucherten freuen. Verteilt wird die Brotzeit Mitte dieser Woche. "Pullenreuth kann sich glücklich schätzen, solche Aktivposten besitzen zu dürfen", sagte Bürgermeister Hubert Kraus am Rathaus, wo die Frühjahrs-Seniorenaktion vorgestellt wurde.

Wäre nicht Corona, würde sich die Gesellschaft "Steinwaldia" in Pullenreuth auf den Saisonstart vorbereiten

Pullenreuth

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.