27.06.2018 - 10:45 Uhr
PullenreuthOberpfalz

Im Kilt zur Höchstleistung

Es ist ein Wettkampf nach Art der Highland-Games. In der "Grünen Mitte" (Festplatz) in Pullenreuth steigen am Samstag die dritten Pullenreuther Steinwaldspiele.

Die Pullenreuther Steinwaldspiele erfordern Kraft und Geschicklichkeit. Teilnehmen kann man nur im Kilt.
von Harald Dietz Kontakt Profil

(exb) Unter den Mitgliedern des Turn- und Sportvereins Pullenreuth haben sich mutige Athleten gefunden, die sich am 30. Juni der ungewöhnlichen und kräftezehrenden Sportarten - unter anderem Steinheben bis zu 80 Kilogramm - widmen.

Nach den herkömmlichen Disziplinen wie Weitsprung, Schnelllauf und Weitwurf, versuchen sich die Teilnehmer in ausgewählten Sportarten. Die traditionellen Highland-Games umfassen rund 50 verschiedene Disziplinen und haben eine rund 1000 Jahre alte Tradition. Die Ursprünge gehen auf kriegerische und ländliche Handlungen zurück. Eine der Aufgaben wird das Steinheben sein. In alter Zeit wurde nach Ablegen eines solchen Natursteines auf der Stadtmauer der Jüngling zum Manne. Der Strohsackhochwurf mit der Mistgabel erfordert vor allem technisches Geschick und die richtige Handhabung des Wurfgerätes. Auch beim Gewichtweitwurf mit einem rund 13 Kilogramm schwerem Eisen an einer Kette gilt es, den richtigen Dreh herauszufinden. 

Ebenso beim Steinstoßen und Baumstammüberschlag heißt es, sich zu beweisen. "Thossing the caber" ist die Königsdisziplin. Ein etwa 40 Kilogramm schwerer und fast drei Meter langer Buchenholzstamm muss dabei geworfen und zum Überschlag gebracht werden. Idealerweise erfolgt die Ablagerichtung in einer vorgegebenen Linie. Doch damit nicht genug: Man will sich auch in traditioneller Sportkleidung zeigen und hat für die Steinwaldspiele extra schottische Kilts angeschafft. Mit einer Mischung aus Kraft und Geschicklichkeit, gepaart mit ausgefeilter Technik und dem passenden Outfit, stellen sich die Kämpfer den Herausforderungen. 

Die Wettkämpfe finden in dieser Form zum ersten Mal statt. Aus den fast 400 Mitgliedern des TuS stellen sich Athleten aus verschiedenen Sparten den Wettkämpfen. Sie absolvierten bereits die ersten Trainingssequenzen. Natürlich gibt es den einen oder anderen Sportler, der mit dieser ungewöhnlichen Sportart so seine Berührungsängste hat. Da es sich bei der Sportbekleidung, wie auch bereits vor 1000 Jahren um den bekannten Kilt handelt, hat zusätzlich so mancher Goretex verwöhnte Sportler Hemmschwellen.


Wer mitmachen möchte, kann sich bei Michael Schneider unter der Telefonnummer 09234/974123 anmelden und sich bei den Trainingseinheiten die Sportarten aneignen. Der Turn- und Sportverein lädt zu diesem Spektakel alle Interessierten ab 11.30 Uhr ein. Das Sportfest beginnt um 10 Uhr. Für das leibliche Wohl werden die Sportler vorsorgen. Sie bieten um die Mittagszeit Gegrilltes sowie Kaffee und Kuchen an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.