03.09.2019 - 13:42 Uhr
PullenreuthOberpfalz

Steinwaldkinder erkunden die Vils

Die Gesellschaft „Steinwaldia“ ist beim Pullenreuther Ferienprogramm auch dabei. Mit dem Angebot geht es hinaus in die Natur. Statt in den Steinwald oder an die Glasschleif, zieht es die Jugend aber an die Vils.

Mit Kanus die Vils entlang: Der Ausflug auf dem Fluss war ein Angebot des Pullenreuther Ferienprogramms.
von Werner RoblProfil

Auch die Gesellschaft "Steinwaldia" hat sich in das Ferienprogramm eingebracht. Das Angebot führte die Teilnehmer hinaus in die Natur. Das Ziel war diesmal aber nicht die Glasschleif oder ein anderer Ort im Steinwald, sondern die Vils im Landkreis Amberg-Sulzbach, welche die Teilnehmer mit Kanus erkundeten.

Benedikt Lippert, Jugendvertreter der "Steinwaldia", hatte den Ausflug mit Bootstour zwischen Hahnbach und Amberg organisiert. Das Ziel war schließlich die Altstadt von Amberg. 14 Buben und Mädchen nahmen daran teil. Unterstützt wurde Lippert beim Ferienprogramm von weiteren Helfern, die darauf achteten, dass die verteilten Schwimmwesten auch ordnungsgemäß angelegt wurden. Sicherheit war in den Booten schließlich oberste Pflicht.

"Die Teilnehmer waren voll motiviert", bilanziert Kathrin Meyer, die mit dabei war. Die Tour führte durch eine beeindruckende Landschaft. Auf halber Strecke wurde Brotzeit gemacht. Selbst einsetzender Regen konnte die Stimmung nicht trüben. Drei Stunden dauerte der naturnahe Ausflug auf dem fließenden Gewässer, der mit einem kleinen Wettrennen endete. Begleitet wurden die jungen Teilnehmer auch immer wieder von bunten Libellen, Schwanenfamilien und blutjungem Entennachwuchs. Fazit der Reise: ein gelungener Ausflug in eine andere Ecke der Oberpfalz.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.