Immer vorne mit dabei

In einer kleinen Feierstunde ehrte die Krieger- und Soldatenkameradschaft Ramlesreuth die Besten ihrer Schießgruppe. Dabei hatte Schießgruppenleiter Manfred Kauper einen kleinen Marathon an Auszeichnungen zu bewältigen.

Sie gehören zu den besten Schützen der Soldatenkameradschaft: Schießwart Manfred Kauper, Matthias Pirner (von links), Bernhard Kopp und Michael Ackermann (Schützenkönig, von rechts). Zu Vereinsmeistertiteln und tollen Schießergebnissen gratuliert zweiter Vorsitzender Harald Kohl (Mitte).
von Autor HAIProfil

Denn die Schützen der Krieger- und Soldatenkameradschaft gehören sowohl im Gemeindegebiet als auch auf Kreisverbandsebene zu den Erfolgreichsten. Besonderes Lob kam vom Kreisvorsitzenden Thomas Semba und dritten Bürgermeister Wolfgang Hübner. Die Sportschießgruppen seien ein Aushängeschild der Kameradschaft. Hübners Dank galt Kauper, der seit 25 Jahren als Leiter einen super Job mache. Die Attraktivität der Gruppe garantiere den Kameradschaften Mitgliedernachwuchs. Vielleicht gelinge es, auch mit einer Frauenmannschaft anzutreten. Für den Abend sagte er spontan eine Brotzeit zu. "Ramlesreuth stellt seit Jahren bei den Kreiswettbewerben die am stärksten besetzten Mannschaften", lobte auch Semba.

Diesen Dank gab Kauper an Wolfgang Ackermann weiter. Der 50-Jährige kümmert sich um die Cross-Lauf-Veranstaltungen in Kirchenlaibach und Ahornberg. Bei Letzterem schaffte er im Vorjahr in der Einzelwertung auf einen guten fünften Platz. Hart umkämpft war die Kreismeisterschaft in Neusorg, wo Ramlesreuth mit sechs Kameraden vertreten war. Unter den 36 Einzelschützen landeten in der Disziplin Kleinkaliber-Gewehr Michael Ackermann auf dem siebten Platz, Rolf Winzer auf den 13. und Matthias Pirner auf dem 19. Platz. In der Disziplin Kleinkaliber-Pistole erreichte unter 45 Schützen Markus Günther den 28., Matthias Pirner den 30. und Rolf Winzer den 31. Platz. In der Mannschaftswertung sprangen die Ränge sechs und sieben heraus.

Denkbar knapp ging es bei den Vereinsmeisterschaft in Immenreuth zu. Mit einem 10,8-Teiler gelang Michael Ackermann der Königsschuss. Mit 178 Ringen sicherte er sich auch den Vereinsmeistertitel in der Disziplin Gewehr. Vizemeister wurde Matthias Pirner (174), Dritter Bernhard Kopp (173). Mit der Pistole lag Matthias Pirner (218) vor Bernhard Kopp (209) und Manfred Kauper (202).

Viel Spaß machte auch das Bogenschießen, zu dem sich sieben Kameraden im Schützenheim zur Linde trafen, berichtete Kauper.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.