03.01.2019 - 11:56 Uhr
Oberpfalz

Raus aus der Komfortzone

Wer es nicht wagt, auch einmal etwas Neues auszuprobieren, tut sich auf die Dauer schwer mit einem glücklichen Leben. Trauen Sie sich, rät die OWZ-Glücksexpertin.

Nur Mut, das Glück wartet.

Sind Sie heute wie immer zur gleichen Uhrzeit aufgestanden, haben wie immer zwei Semmeln mit Butter und Honig gegessen, haben später die übliche Runde mit dem Hund gedreht und sind später wie immer zum gleichen Supermarkt zum Einkaufen gefahren? Haben Sie sich nachmittags wie immer mit den gleichen Freunden oder Vereinskollegen am Stammtisch oder am Sportplatz getroffen und abends wie immer einen Krimi angeschaut? Gewohnheiten und Rituale mögen ja durchaus etwas Beruhigendes haben. Wer es jedoch nicht wagt, auch einmal etwas Neues auszuprobieren, der tut sich auf die Dauer schwer mit einem wirklich glücklichen Leben.

"Nichts ist mächtiger als die Gewohnheit", das wusste schon der alte Ovid. Dabei lohnt es sich, öfter die eigene Komfortzone zu verlassen und etwas gänzlich Ungewohntes zu tun. Denn nur so können wir etwas Neues lernen und erfahren - und das macht erwiesenermaßen glücklich. Oder wie der amerikanische Journalist Ambrose Gwinnet Bierce so schön erkannte: "Gewohnheiten sind die Fesseln des freien Menschen." Wenn Sie das heimische Sofa nicht verlassen, werden Sie auch nicht so schnell das Glück finden. Denn dieses läuft nun mal nicht im Fernsehprogramm und wird auch nicht zusammen mit Chips und Erdnüssen serviert.

Das Glück findet sich häufig dort, wo wir uns bisher nicht hingetraut haben. Dort, wo wir schon ein mulmiges Gefühl in der Gegend bekommen, wenn wir nur daran denken. Seien Sie ehrlich: Haben Sie nicht insgeheim schon lange den Wunsch, etwas auszuprobieren, was Sie sich jetzt nur noch nicht getraut haben? Was hält Sie also davon ab? Ich sage es Ihnen: Den Großteil unserer Zeit leben wir doch in sehr engen Grenzen. Grenzen, innerhalb derer wir uns zutrauen, Dinge zu erreichen und innerhalb derer wir uns entspannt und selbstbewusst fühlen. Die Rede ist von den Grenzen unserer Komfortzone.

Eine wirkliche Veränderung, und zwar auf einer tieferen, emotionalen Ebene, findet aber nur durch Erfahrungen statt, die außerhalb dieser Zone liegen. Deswegen: Schluss mit der Angst und dem ewigen Herauszögern! Tun Sie am besten gleich heute noch etwas, das sie zwar schon immer gerne getan hätten, aber bisher nicht den Mut dazu hatten. Sprechen Sie den Menschen an, den Sie schon lange so interessant finden. Melden Sie sich für den Tango-Kurs oder zum Motorradführerschein an. Kaufen Sie sich ruhig das bunte Kleid oder den eleganten Anzug, auch wenn Sie sonst nur Jeans tragen. Oder planen Sie eine Reise in ein Land, in dem Sie vorher noch nie waren. Es gibt tausend Möglichkeiten, die eigene Komfortzone zu verlassen. Nur Mut, das Glück wartet. (ewa)

Mehr Rezepte zum Glück: www.onetz.de/themen/gluecksrezept

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.