22.05.2018 - 21:40 Uhr
RegensburgOberpfalz

Für die medbo-Außenstellen Bezirk lobt Stipendien aus

(exb) Ein Schritt gegen den Fachkräftemangel: Zur Sicherung des medizinischen Nachwuchses in der Oberpfalz loben die Medizinischen Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz (Medbo) Stipendien für Medizinstudenten aus. "Damit soll eine frühzeitige und langfristige Bindung der Stipendiaten an die Medbo-Standorte in Cham, Weiden, Amberg und Wöllershof angebahnt werden", heißt es in einer Medbo-Mitteilung.

von Wolfgang Würth Kontakt Profil

Die Zielgruppe sind demnach Studierende der Humanmedizin an einer staatlichen Universität ab dem fünften Semester mit bestandenem Physikum und der Bereitschaft, nach dem Studium einen Arbeitsplatz bei der Medbo an einem der Außenstandorte anzunehmen. Gefördert werden die Studenten mit 400 Euro pro Monat vom Physikum bis zur Approbation. Die Förderung umfasst auch individuelle Unterstützung durch einen Mentor. Erwartet wird unter anderem die Verpflichtung, für mindestens 18 Monaten als Assistenzarzt in den Medbo-Standorten tätig zu sein.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.