15.01.2019 - 15:47 Uhr
RegensburgOberpfalz

Flucht dauert nur kurz

Ein 43-Jähriger hat am vergangenen Montag in Regensburg eine Frau angegriffen, berichtet die Polizei. Er versuchte, ihr Handy und Kopfhörer aus der Hand zu reißen. Als ihr eine Frau zu Hilfe kam, flüchtete er.

Die Polizei nahm in Regensburg einen Tatverdächtigen fest, der in der Universitätsstraße eine 18-Jährige angegriffen haben soll.
von Wolfgang Fuchs Kontakt Profil

Der Vorfall ereignete sich gegen 23.10 Uhr im Bereich des Busterminals in der Universitätsstraße in Regensburg. Die 18-Jährige konnte Handy und Kopfhörer festhalten, teilt die Polizei mit. Als ihr eine Passantin zu Hilfe kam, flüchtete der Angreifer. Die 18-Jährige blieb unverletzt. Bei der Fahndung nahm die Polizei nach wenigen Minuten im Umfeld des Tatorts einen Tatverdächtigen fest. Ein Sachverständiger soll den 43-Jährigen psychologisch begutachten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.