19.06.2020 - 16:40 Uhr
RegensburgOberpfalz

Starkregen setzt Teile Regensburgs unter Wasser

Starkregen hat in Regensburg die Feuerwehr auf Trab gehalten. Straßen waren überschwemmt, Autos steckten fest, Gebäude mussten vor eindringendem Wasser geschützt werden.

von Alexander Unger Kontakt Profil

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte für Regensburg vor extremen Gewittern und Starkregen gewarnt. Kurze Zeit später entluden sich Regenwolken unter anderem über Barbing. Auf den betroffenen Straßen steckten die Autos fest, die Feuerwehr half den gestrandeten Fahrern, ihre Autos aus dem Wasser zu schieben. Auf einem überschwemmten Supermarktparkplatz zogen sich Kunden die Schuhe aus und krempelten die Hosen hoch, um in den Laden zu kommen. Dabei mussten sie über aufgestapelte Säcke voller Blumenerde steigen - eine kurzfristig improvisierte Barriere um die Regenmassen aus dem Geschäft zu halten.

Gewitter kann man nicht berechnen

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.