20.09.2021 - 10:49 Uhr
Reuth bei ErbendorfOberpfalz

Sinkende Wassergebühren

Gute Neuigkeiten hatte Bürgermeister Werner Prucker in der vergangenen Gemeinderatssitzung für die Einwohner von Reuth: Sie brauchen weniger für Frisch- und Abwasser bezahlen.

Bei der Neukalkulationen bei der Wasserver- als auch bei der Abwasserentsorgung ergaben sich in Reuth bei Erbendorf geringfügige Absenkungen.
von Externer BeitragProfil

Da die Gebühren und Beiträge nach den rechtlichen Vorgaben von den Kommunen so zu kalkulieren sind, dass langfristig weder Defizite noch Überschüsse erwirtschaftet werden, ergaben sich für Reuth bei Erbendorf neue Abgaben. Laut Bürgermeister Werner Prucker habe der Gemeinderat 2020 beschlossen, diese Kalkulationen jährlich auszuführen. Die Änderungen würden rückwirkend zum 1. Januar 2021 wirksam. Folgendes wurde nun berechnet:

Die Neukalkulationen ergeben sowohl bei der Wasserver- als auch bei der Abwasserentsorgung geringfügige Absenkungen: Die Abwassergebühr sinkt um 0,17 Euro je Kubikmeter und beläuft sich auf 4,34 Euro. Der Preis für den Kubikmeter Frischwasser sinkt von 1,48 Euro auf 1,36 Euro.

Die neu kalkulierten Beiträge, die bei Aus- beziehungsweise An- und Neubauten anfallen, betragen bei der Wasserversorgung wie bisher künftig 0,21 Euro pro Quadratmeter Grundstücksfläche und 1,49 Euro je Quadratmeter Geschossfläche. Beim Abwasser sinkt der Preis je Quadratmeter Grundstücksfläche von 1,53 Euro auf 1,31 Euro, der Beitrag je Quadratmeter Geschossfläche von 18,16 Euro auf 16,87 Euro.

Bauanträge genehmigt

Der Gemeinderat hat einen Bauantrag zur Errichtung eines Bürogebäudes mit Betriebsleiterwohnung im Gewerbegebiet in Premenreuth genehmigt, für den bereits eine entsprechende Bauvoranfrage gelaufen ist.

Keine Einwände hatten die Räte auch gegen einen Bauantrag, der Umbauten von drei Privatwohnungen sowie eines Lagerraumes zu Ferienwohnungen sowie den Umbau einer bestehenden Dachgeschosswohnung beschreibt.

Im Juli waren Vertreter des Landrats- und des Wasserwirtschaftsamts auf der örtlichen Bauschuttdeponie unterwegs: Aufgrund des bereits erreichten Verfüllungsgrades von circa 60 Prozent ist die Gemeinde angehalten, einen Rekultivierungsplan erstellen zu lassen. Der Gemeinderat beauftragte die Verwaltung, in der nächsten Zeit Angebote von geeigneten Büros einzuholen. Es ist für diese Planung, die auch bereits im ursprünglichen Genehmigungsbescheid gefordert wird, wohl mit Kosten von etwa 20.000 Euro zu rechnen, die über die Deponiegebühren refinanziert werden müssen.

Deshalb wurden mit Wirkung zum 1. Januar 2022 folgende neuen Deponiegebühren beschlossen: Der Preis für die Einlagerung beträgt künftig 12 Euro je Kubikmeter. Neu eingeführt wird ein Preis von 6 Euro je Kubikmeter für Kleinmengen bis zu einem halben Kubikmeter. Für die Einlagerung von Erdaushub werden 3 Euro je Kubikmeter fällig, um damit wenigstens die Einbaukosten zu decken.

Radlercafé: Neue Forderungen

Unter dem Tagesordnungspunkt "Sonstiges" gab der Bürgermeister Informationen zum Sachstand der Planungen für ein Radlercafé im bestehenden Bahnhofsgebäude: Das Landratsamt fordere noch weitere Unterlagen zu den Themen Statik und Brandschutz, um dort endgültig abklären zu können, ob die Genehmigung der geplanten Maßnahme in die Zuständigkeit des Landrats- oder des Eisenbahnbundesamts fällt.

Zur Revitalisierung des Gasthof- und Metzgereibetriebes in Premenreuth berichtete der Bürgermeister von mehreren Besprechungen wegen ausufernder Kosten, bei denen weitere Fördermöglichkeiten erörtert wurden. Das Architekturbüro wurde mit dem Fördergeldgeber, dem Amt für ländliche Entwicklung in der Oberpfalz, aufgefordert, in den nächsten Wochen Einsparmöglichkeiten auszuarbeiten. In dieser Zeit werde es auch mehrerer weiterer Besprechungen zur Erarbeitung einer finalen Förderkulisse bedürfen. Für die Fertigstellung wird ein Termin Ende 2023 angestrebt.

Mehr aus dem Gemeinderat Reuth

Reuth bei Erbendorf
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.