06.05.2019 - 14:47 Uhr
RiedenOberpfalz

Applaus für Ex-Fußballchef Hans Fischer

Bewegende Szenen bei der Generalversammlung der Fußballabteilung des 1. FC Rieden: Nach 15 Jahren im Amt des Abteilungsleiters wird Hans Fischer mit stehendem Applaus verabschiedet. Neuwahlen folgen.

Das Team der Abteilung Fußball des 1. FC Rieden.
von Autor RIWProfil

In seinem Tätigkeitsbericht der 344 Mitglieder starken Abteilung stellte Hans Fischer die im Spielbetrieb stehenden Mannschaften vor. Woche für Woche gehen zwei Seniorenteams, die Alten Herren und neun Juniorenmannschaften auf Punktejagd, wobei bei den Junioren fünf Teams der unteren Jahrgänge (G, F, E, Ballbina kickt) unter dem FC Rieden und weitere vier Mannschaften der älteren Jahrgänge innerhalb einer Spielgemeinschaft mit dem SV Vilshofen und dem SSV Schmidmühlen gemeldet sind. Erfreulich sei, dass zum Saisonende sechs Jugendspieler in den Seniorenbereich wechseln werden. "Der Jugendbereich profitiert enorm von der Kooperation mit dem SSV Jahn Regensburg, in deren Rahmen die Jugendtrainer an Weiterbildungen und Hospitationen teilnehmen", erläuterte Fischer weiter. Darüber hinaus können sie beim Talenttraining des SSV Jahn Regensburg auf der Riedener Sportanlage weitere praktische Tipps mitnehmen.

Acht Schiedsrichter

In den Pfingstferien findet bereits zum dritten Mal in der Kik-Färber-Arena für die Kinder aus Rieden und Umgebung die Jahn-Fußballschule statt. Bei den Senioren wird sich wenig verändern. Der Trainer- und Betreuerstab hat zur neuen Saison für eine weitere Zusammenarbeit die Zusage gegeben. Bei den acht Schiedsrichtern sind nach den Regularien des BFV Gerhard Söllner, Matthias Kraus, Thomas Ehrnsperger und Werner Meiler anrechenbar. Hier liege man über dem Soll.

Ein Höhepunkt des vergangenen Jahres war das Vorbereitungsspiel des Zweitligisten SSV Jahn Regensburg gegen den Regionalligisten FC Schweinfurt 05. Der Aufwand für Organisation des Spiels sei enorm gewesen, hieß es. Negativ wird der Brandschaden im Sportheim mit einem Ausmaß von 90 000 Euro in Erinnerung bleiben sowie der im heißen Sommer verdorrte Rasen, der für 7000 Euro wieder hergerichtet werden musste.

Kurt Zittlau, der seit über 45 Jahren Betreuer der Fußballer und seit Jahrzehnten Platzwart ist, muss aus gesundheitlichen Gründen eine Auszeit nehmen. "Was unser Kurt in all den Jahren geleistet hat, kann man gar nicht genug wertschätzen", lobte ihn Fischer. "Glücklicherweise übernimmt diesen Part aktuell Norbert Niebler." Die Berichte der beiden Trainer Josef Fleischmann und Matthias Rauscher fielen positiv aus. Man stehe in der Kreisligatabelle auf dem dritten Platz und in der A-Klasse wird die Tabelle mit vier Punkten Vorsprung angeführt.

Von Leistung beeindruckt

"Unheimlich viel läuft beim FC Rieden", zeigte sich Zweiter Bürgermeister Josef Weinfurtner von den Leistungen des Vereins beeindruckt. Vor den Neuwahlen erklärte Hans Fischer, dass er als Abteilungsleiter nicht mehr kandidieren würde. "15 Jahre mit allen Höhen und Tiefen haben ihre Spuren hinterlassen", so Fischer. Er bedankte sich für die Unterstützung in dieser Zeit. Tief beeindruckt war Fischer, als die Besucher der Versammlung unter stehendem Applaus ihm gegenüber ihre Wertschätzung zeigten. Der neue Abteilungsleiter heißt Ingo Krause. Am Schluss stellte Patrick Mehringer eine Idee der Fußballer und des Juniorvorstands vor: Seit März 2013 wurden bereits sechs FIFA-Playstationturniere in Rieden gemacht. Jetzt soll das Projekt E-Sports fest in die Fußballabteilung integriert werden.

1. FC Rieden:

Ergebnis der Neuwahlen

Abteilungsleiter: Ingo Krause

2.Abteilungsleiter: Marko Männer

3. Abteilungsleiter: Josef Popp

Schriftführer: Bernhard Salbeck

Jugendleiter: Steffen Genrich

2 .Jugendleiter: Pascal Hirteis

Sponsoringbeauftragte: Andy Friedrich und Erich Kiener

Ehrenamtsbeauftragter: Richard Weigert

Platzkassiere: Georg Reindl und Jürgen Hosch.

Alle Kandidaten wurden einstimmig gewählt.

Hans Fischer (links) übergibt nach 15 Jahren den Posten des Abteilungsleiters an Ingo Krause.
Hans Fischer tritt als Abteilungsleiter Fußball zurück.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.