16.08.2018 - 10:40 Uhr
RiedenOberpfalz

Förderverein des 1. FC Rieden baut auf Jugend

Der Förderverein des 1. FC Rieden hatte in seiner Generalversammlung darüber zu entscheiden, ob die Fußballer einen Zuschuss für einen Zaun und den Spielbetrieb der Senioren und Jugend bekommt. Das Gremium legte sogar noch etwas drauf.

Für ihre Treue zum Förderverein des 1. FC Rieden sind von stellvertretenden Bürgermeister Josef Weinfurtner (von links) ausgezeichnet worden: Gründungsmitglied und Präsident Gotthard Färber, Gründungsmitglied Manfred Theis, Norbert Hauser und Peter Graf.

(riw) Zunächst informierte Kassier Thomas Gruber die 54 Mitglieder des Fördervereins über die positive Finanzlage. Dann beschäftigte sich das Gremium mit einem Antrag der Fußballabteilung des 1. FC Rieden: Sie wünschte sich einen Zuschuss zu den Kosten für den bereits gebauten Zaun aus Doppelstabmatten entlang der Jahnstraße. Gleichzeitig sollte der Spielbetrieb der Senioren und der jüngeren Junioren sowie das Fußballprojekt Ballbina kickt samt Anschaffung neuer Kleinfeldtore finanziell unterstützt werden.

Der Präsident Gotthard Färber erklärte, dass in ersten Vorberatungen innerhalb des Vorstands ein Betrag von 7200 Euro zur Ausschüttung vorgeschlagen wurde. Nach kontroversen Diskussionen, in denen sich Gründungsmitglied Manfred Theis besonders für die ehrenamtlichen und sportlichen Leistungen innerhalb der Jugendabteilung des FC einsetzte, wurde die Fördersumme einstimmig beschlossen und sogar um weitere 500 Euro zu Gunsten der Jugendarbeit erhöht.

Konkret heißt das: Für den Bau des Zaunes wurden 2017 bereits 2500 Euro in Aussicht gestellt, nach Abschluss der Bauarbeiten kommen jetzt weitere 2500 Euro dazu. Für Kleinfeldtore werden 1000 Euro ausgegeben, die Jugendabteilung des FC erhält 1000 Euro. Die erste und zweite Mannschaft bekommen insgesamt 500 Euro und das AH-Team erhält für seine Arbeitsleistungen 200 Euro für die Mannschaftskasse. Seit Bestehen des Förderkreises wurden insgesamt 73900 Euro für Investitionen der Fußballabteilung zur Verfügung gestellt, erklärte Färber. FC-Vorstand Hans Fischer bedankte sich daraufhin für die "perfekte Zusammenarbeit im Ehrenamt und insbesondere beim Förderkreis für dessen Engagement".

Unspektakulär ging im Anschluss die Neuwahl des Vorstands über die Bühne: Denn die bisherigen Mitglieder wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. (Vorsitzender Gotthard Färber, stellvertretender Vorsitzender Norbert Hauser, Kassier Thomas Gruber, Schriftführer Bernhard Salbeck, Kassenprüfer Jochen Ernst und Peter Müller)

Unter dem Tagesordnungspunkt Wünsche und Anträge setzte sich Manfred Theis dafür ein, dass die Leistungen der Jugendabteilung deutlicher in der Öffentlichkeit herausgehoben werden sollten. Mitglied Peter Graf brachte in der weiteren Diskussion eine Erhöhung des Mindestbeitrags ins Spiel.

Info:

Für langjährige Treue ausgezeichnet wurden:

- Für 25 Jahre: Stefan Renner und Peter Graf.

- Für 30 Jahre: Norbert Hauser.

- Für 35 Jahre : Manfred Theis, Josef Popp, Johann Weigert und Gotthard Färber.

2. Bürgermeister Josef Weinfurtner mit der alten und neuen Vorstandschaft des Förderkreises des 1. FC Rieden: Jochen Ernst (Kassenprüfer, Ehrenvorstand des 1. FC Rieden), Bernhard Salbeck (Schriftführer), Förderkreispräsident Gotthard Färber, 2. Vorstand Norbert Hauser, Peter Müller (Kassenprüfer) und Kassier Thomas Gruber.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp