12.04.2019 - 16:29 Uhr
RiedenOberpfalz

KAB-Mitglieder packen fürs Gemeinwohl an

Der KAB-Ortsverein Rieden zählt derzeit 105 Mitglieder, erklärt Sprecher Peter Pilz in seinem Rückblick bei der Jahreshauptversammlung. Bürgermeister Erwin Geitner legt gleich mit einem Lob nach: "Auf jeden ist Verlass."

Gemeinsam mit Peter Pilz, dem Sprecher des Führungsteams, zeichnete Birgit Bauer vom Führungsteam (von rechts) Christa Donhauser, Michaela Bauer, Georg Donhauser, Adalbert Obermeier, Eva-Maria Kölbl und Anneliese Obermeier (ab Zweitem von links) für langjährige Mitgliedschaft aus. Präses Pfarrer Gottfried Schubach (links) und Bürgermeister Erwin Geitner (Dritter von rechts) gratulierten.
von Hubert SöllnerProfil

Nach einem Gottesdienst in der Pfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“ fand die Jahreshauptversammlung des Ortsvereins der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) im Pfarrheim St. Josef statt. „Die KAB kümmert sich um die Belange seiner Mitglieder, der Arbeitnehmer und setzt sich für fairen Handel ein“, betonte Bürgermeister Erwin Geitner. Er lobte das Engagement bei vielen örtlichen Veranstaltungen.

Peter Pilz, Sprecher des Führungsteams, erinnerte an die Feier des 40-jährigen Gründungsjubiläums im Landgasthof Zum Bärenwirt. Zu Vorträgen wie „Christen, religiöse Minderheiten und Flüchtlinge in nahen Osten“ und „Die Frauen um Jesus“ aber auch einem mundartlichen Abend mit Grete Pickel habe der Ortsverband eingeladen. Pilz blickte zurück auf die Tagesfahrt nach Neukirchen beim Heiligen Blut, den Tagesausflug nach Vierzehnheiligen und den Besuch der Jurawerkstätten in Amberg. Wie alle Jahre haben beim Pfarrfest KAB-Mitglieder mitgearbeitet, heuer auch bei der Eröffnung der neuen Raiffeisenbank-Filiale den Kaffee- und Kuchenverkauf übernommen.

Beim Riedener Marktsonntag übernahm die KAB vor dem Pfarrheim die Bewirtung, am gleichen Tag ist in der Pfarrkirche der Erntedank-Altar aufgebaut worden. Am Arbeitnehmertag in Sulzbach-Rosenberg und am Festzug und beim Gottesdienst zum 130-jährigen Bestehen der Riedener Feuerwehr beteiligten sich die KABler. Der Adventsmarkt gehörte wie das Binden des Adventskranzes und das Schmücken des Christbaums für die Pfarrkirche zum Jahresablauf. Sein Dank, so Peter Pilz, gelte neben Präses Pfarrer Schubach „jedem Mitglied, das mitarbeitete“.

Mit Urkunde und einer Rose zeichnete Führungsteam-Mitglied Birgit Bauer für 40-jährige Mitgliedschaft Christa Donhauser, Georg Donhauser, Anna Hönig, Alois Hönig, Elisabeth Söllner und Hans Söllner; für 30 Jahre Eva-Maria Kölbl, Gisela Frohmader, Anneliese Obermeier und Adalbert Obermeier aus. Für 20-jährige Treue zur KAB Christine Geitner und Michaela Bauer, für zehnjährige Christa Kiener aus. Für 15 Jahre Mitarbeit im Vorstand wurde Anneliese Obermeier mit einem Blumengebinde bedacht.

Abschließend ergriff Marianne Reindl das Wort, dankte Präses Gottfried Schubach „der uns seit Jahren bei allen unseren Aktionen unterstützt“. Deshalb werde heuer an ihn eine Spende der KAB über 5000 Euro für den neuen Kindergarten gehen. Schubach bemerkte hierzu, dass er überzeugt sei, der Kindergarten werde im September den Betrieb aufnehmen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.