11.11.2018 - 12:22 Uhr
RiedenOberpfalz

Prinzenpaare übernehmen Regiment

Der Rathaussaal ist zu klein, als die Narrhalla Rot-Weiß-Gold am Samstag, einem Tag vor dem 11. 11., Prinzenpaar, Kinderprinzenpaar und ihre Garden vorstellt. Zu feiern gibt es auch ein Jubiläum.

Kinderprinzenpaar Tim I. und Angelina I., ihre Lieblichkeit Prinzessin Tamara I. und Prinz Andreas II. (vorne Mitte, von links), mit den quirligen Mädchen der Bambini- (unterste Reihe), Kinder- (zweite Reihe), den feschen Mädels der Jugend- (dritte Reihe) und der Prinzengarde (oben). Mit ihnen freuen sich auf die Faschingssaison als Riedens fünfte Jahreszeit Bürgermeister Erwin Geitner und Ehrenpräsident Joachim Ernst (dritte Reihe, ab Zweitem von rechts), Präsident Daniel Kellner (oben, Zweiter von links), Hofnarr Kurt Zittlau (kniend vorne Mitte) und der gesamte Hofstaat.
von Hubert SöllnerProfil

Großer Bahnhof also in der Aula der Grundschule, wo Präsident Daniel Kellner im 40. Jahr des Bestehens der Rot-Weiß-Goldenen erstmals auch eine vierte Garde vorweisen konnte. Auf Prinzen-, Jugend-, Kinder- und Bambini-Garde könne die Narrhalla nun bauen, freute er sich. Danken wolle er Bürgermeister Erwin Geitner und Rektorin Christine Kölbl, die diesen Auftakt in der Aula der Schule ermöglichten. Geitner lobte die Aktion als "Zeichen für die Wertigkeit und das Ansehen unserer Narrhalla Rot-Weiß-Gold“. Den Tollitäten, Prinz Andreas II. und ihrer Lieblichkeit Prinzessin Tamara I., übergab Geitner die leere Gemeindekasse, dem Kinderprinzenpaar Tim I. und Angelina I. den Rathausschlüssel für die Faschingssaison 2018/2019 und damit auch die Amtsgeschäfte. Er selbst, so der Bürgermeister, gönne sich nun den Luxus, fast vier Monate Urlaub machen zu können und die Zeit bis zum Aschermittwoch zu genießen. Mit einem dreifachen „Rieden oho“ gab es Blumen für Prinzessin Tamara I. und Kinderprinzessin Angelina, einen Spendenscheck für Präsident Kellner, Süßigkeiten und Orangensaft für die quirligen Mädels der Jugend-, Kinder- und Bambini-Garde. Bürgermeister, Prinzenpaar, Garde und Hofstaat nippten an ihren Sektgläsern, donnerten mehrere kräftige „Rieden ohos“ auf die kommende Faschingssaison.

Präsident Daniel Kellner blickte aber auch schon voraus auf die Termine der kommenden Saison wie Inthronisation am Freitag, 11. Januar, im Schützenheim und Kinderfasching und Narrhalla-Ball am Samstag, 9. Februar, im Schützenheim. Am Faschingssonntag, 3. März, wird auch wieder der große Gaudiwurm durch Rieden ziehen und am Faschingsdienstag, 5. März, der Kehraus mit Prinzenbegräbnis sein.

Das Prinzenpaar: Prinz Andreas II., bürgerlich Andreas Graf, ist 27 Jahre alt. Er wohnt in Wolfsbach, ist gelernter Schreiner arbeitet derzeit als Monteur und gibt als sein Hobby Schießen bei der SG Edelweiß in Wolfsbach an.

In Liebe verbandelt ist er seit einer Silvesterparty vor fünf Jahren mit Prinzessin Tamara I., eine geborenen Reichert, die in Rieden wohnt. Sie zählt 23 Lenze, ist gelernte Kauffrau für Büromanagement und macht derzeit eine Weiterbildung zur Wirtschaftsfachwirtin. Ihre Hobbys sind Pound-Fitness beim 1. FC Rieden und natürlich ausgehen.

Das Kinderprinzenpaar: Prinz Tim I., bürgerlich Tim Götz, ist zehn Jahre alt, wohnt in Vilshofen und besucht die 5. Klasse der Mittelschule Ensdorf. Seine Hobbys sind Fußball und Tennis spielen, Fahrrad fahren und schwimmen. Seine Eltern sind Jasmin und Bertram Götz.

Prinzessin Angelina I., mit bürgerlichem Namen Angelina Singer, wohnt in Götzenöd und ist neun Jahre jung. Sie besucht die 4. Klasse der Grundschule in Rieden. Als Hobbys gibt sie Reiten, Leichtathletik und Tanzen an. Ihre Eltern sind Pia und Thomas Singer.

Prinz Tim I., bürgerlich Tim Götz, und Prinzessin Angelina I., mit bürgerlichem Namen Angelina Singer.
Prinz Andreas II., bürgerlich Andreas Graf, und Prinzessin Tamara I., eine geborenen Reichert.
Bürgermeister Erwin Geitner übergibt an Kinderprinz Tim I. den Rathausschlüssel, Blumen bekam Kinderprinzessin Angelina I. Präsident Daniel Kellner (links) freut sich auf die neue Saison. .
Die leere Gemeindekasse übergibt Bürgermeister Erwin Geitner (links) an Prinz Andreas II. Blumen hatte er für Prinzessin Tamara I. parat. Mit Präsident Daniel Kellner (rechts) freuen sie sich auf die Faschingszeit.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.