Riedener Faschingsprinz Lukas I. wird von Mistgabel dahingerafft

Rieden
22.02.2023 - 14:28 Uhr

Mit dem Ausklang des Faschings kam beim Kehraus der Narrhalla Rot-Weiß-Gold Rieden auch das das Ende des Prinzen Lukas I. Bei den Dankesworten nach einer tollen Saison flossen auch etliche Freudentränen.

Zum Kehraus hatte die Narrhalla Rot-Weiß-Gold Rieden in das Vilshofener Sportheim eingeladen. Noch einmal traten Prinz Lukas I. und Prinzessin Veronica I. vor die Zuschauer. Auch das Kinderprinzenpaar Paul I. und Melina I. war zugegen. Die Garden der Narrhalla zeigten ihr ganzes Können. Das Publikum war begeistert. Präsidentin Annette Weiß dankte allen, die in dieser Faschingssaison mitgewirkt haben und übergab kleine Präsente an ihr Vorstandsteam und die Trainerinnen sowie an die Garde-Mädels. Die Prinzessinnen bekamen Blumen. Für ihre großartige Unterstützung der Narrhalla Rieden gingen närrische Verdienstorden an Andrea Schwendner, Tanja Hollweck, Elke Singer und Mandy Höfler.

Wehmut kam auf, als Prinz Lukas I. den Aschermittwoch nicht mehr erleben durfte. In einem Quiz war nach einem Milchdieb auf dem Narrhalla-Bauernhof gefahndet worden. Nach und nach wurden die Damen der Prinzengarde befragt. Schließlich war der Schuldige auserkoren. Präsidentin Annette Weiß, die Bäuerin des lustigen Hofes, erwischte den Milchdieb, den Prinz Lukas I., mit der Mistgabel, und so war es um das Prinzen-Leben geschehen. Auf dem Schubkarren wurde er hinaus gefahren. Prinzessin Veronica I. benetzte mit Tränen ihr hochherrschaftliches Taschentuch, als sie schluchzend dem Trauerzug folgte.

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.