02.11.2021 - 13:39 Uhr
Riggau bei PressathOberpfalz

Bernd Fischer zum dritten Mal Schützenkönig

Unser Bild zeigt (hinten, von links) Sportleiter Stefan Hörer; Andreas Schildbach, Daniel Hofmann und Schützenmeister Markus Merkl sowie (vorne) Angelika Schlicht, Christine Meier, Britta Kastner und Bernd Fischer.
von Autor ISProfil

Nach einem Jahr, in dem coronabedingt die Königsproklamation der Riggauer Schützengesellschaft Waldlust ausfallen musste, konnte heuer Ehrung der Vereinsmeister und die Inthronisation der Schützenkönige wieder standesgemäß im Schützenheim stattfinden. Dabei konnte sich der Regent der Jahre 2018 und 2019, Bernd Fischer, erneut den Titel holen – mit einem 85.0-Teiler. „Wurstkönig“ wurde Andreas Schildbach, „Semmelkönig“ Daniel Hofmann. Britta Kastner löste Christine Meier als Schützenliesl ab, welche auf den zweiten Platz kam. Platz drei erschoss sich Angelika Schlicht.

Vor der Königsproklamation nahm Sportleiter Stefan Hörer auch die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften vor. Diese haben vom 2. Juli bis 26. September stattgefunden und mit 48 Teilnehmern bei den Disziplinen des Bayerischen Sportschützenbundes (BSSB) und mit 29 Startern des Bund Bayerischer Schützen (BBS) eine ansehnliche Teilnehmerzahl erreicht. Gestartet wurde in 150 Disziplinen.

Bester Schütze wurde mit 39 Starts Alexander Eichelberger. Er erreichte 19 mal den ersten Platz, 10 mal Platz 2 und 2 mal Platz 3. Bernhard Stock kam bei 17 Starts 14 mal auf Platz 1 und 2 mal auf Platz 2. Ebenfalls 17 Starts konnte Jürgen Völkl vorweisen. Er erreichte 10 mal Platz 1, 1 mal Platz 2 und 3 mal Platz 3. Stefan Hörer erreichte bei 16 Starts, 13 mal Platz 1, 2 mal Platz 2 und 1 mal Platz 3. Schützenmeister Markus Merkl erschoss sich bei 15 Starts 10 mal Platz 1 und 5 mal Platz 2. Gewinner der Gedächtnisschiebe für Peter Bumke wurde Christine Pregler, und die Helmut-Drechsler-Gedächtnisscheibe gewann Josef Panzer. Den Wanderpokal, dem Wertungen aus den Starts und den erreichten Platzierungen zugrunde liegen, gewann mit der Rekordpunktzahl von 355 Alexander Eichelberger. Die weiteren Plätze belegten Markus Kastner (174 Punkte), Bernhard Stock (165), Stefan Hörer (156) und Jürgen Völks (150). Insgesamt hatten sich 60 Schützen an diesem Wettbewerb beteiligt.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.