Katrin Zitzmann und Florian Reil geben sich Ja-Wort

Das Brautpaar Katrin und Florian lernte sich in der Jugendblaskapelle Roggenstein kennen. Alles andere ist Geschichte. Nun heirateten die beiden in der St.-Erhard-Kirche.

Das frischgebackene Brautpaar.
von Externer BeitragProfil

In der St.-Erhard-Kirche Roggenstein läuteten am Samstag die Hochzeitsglocken für die 21-jährige Steuerfachangestellte Katrin Zitzmann aus Oberlind und den 24-jährigen Straßenbauer Florian Reil aus Roggenstein. Pfarrer Gerhard Schmidt nahm die Trauung vor, musikalisch gestalteten sie Josefine Voith, Magdalena Kraus, Sophia Mäckl und Maria Voith.

Vor der Kirche versammelten sich bereits die Vereine. Die "St. Thomas Schützen" Oberlind mit Schützenmeisterin Renate Kellner standen bereits mit Rosen Spalier und ließen das Brautpaar hochleben. Ebenso gratuliere die Feuerwehr Roggenstein mit Vorsitzenden Wolfgang Kiesbauer. Hier mussten die Frischvermählten ein kleines Brautpaar aus Holz mit der Kübelspritze umspritzen. Es reihte sich die Kath. Landjugend Oberlind mit an, in der die Braut Mitglied ist. Vorsitzender Paulus Kellner beglückwünschte das Brautpaar und wünschte alles Gute.

Die Jugendblaskapelle Roggenstein, in der das Brautpaar mitspielt, umrahmte dies alles musikalisch. Vorsitzender Ferdinand Münch und Dirigent Sepp Wolfrath waren sichtlich stolz auf die beiden, da sie sich in der Blaskapelle kennen und lieben gelernt hatten. Zum Schluss nahmen die Arbeitskollegen der Braut aus dem Steuerbüro Martin Lang beide in Empfang. Mit dem Brautauto, einem Bentley S1, ging es für das frischvermählte Brautpaar zur Feier nach Tännesberg zum Binnerschreiner.

Heiraten in Pandemiezeiten

Schwarzenfeld
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.