Trio aus Kindergarten in Roggenstein entlassen

Mit der Schultüte in der Hand und der Sammelmappe, in der sämtliche kreativen Arbeiten der Kindergartenzeit festgehalten sind, wurden Benedikt Schatz, Anne Malzer und Tim Maier (vorne, von links nach rechts) von Leiterin Birgit Zant (links) und dem Team verabschiedet. Der "Rauswurf" wurde zu einem bewegenden Augenblick für Kinder, Erzieher aber auch Eltern.
von Elisabeth DobmayerProfil

Für Tim Maier, Anne Malzer und Benedikt Schatz beginnt im September ein neuer Lebensabschnitt. Sie werden in die Grundschule eintreten. Am Mittwochabend wurde das Trio im kleinsten Kreis von Leiterin Birgit Zant aus dem städtischen Kindergarten Anton Ferazin verabschiedet und symbolisch aus der Einrichtung „geworfen“. Voller Vorfreude auf das was kommen mag, sangen sie „Die Zeit hier, die war wunderschön. Doch jetzt will ich zur Schule geh’n“. Bereits am Sonntag wurden sie beim Gottesdienst mit zwei weiteren Kindern aus Muglhof, die in Weiden eine Kindergarteneinrichtung besuchten und auch dort eingeschult werden, von Pfarrer Gerhard Schmidt in der Pfarrkirche St. Erhard gesegnet.

Maier, der den Kindergarten vier Jahre besuchte, wurde mit seiner Familie nach sieben Jahren verabschiedet. Malzer war dreieinhalb Jahre im Anton-Ferazin-Kindergarten. Schatz wurde drei Jahre in der Einrichtung betreut. Daneben verabschiedete die Kindergartenleiterin auch Susanne Hirmer, die sich nun zur Erzieherin weiterbilden wird. Lisa Wagner ist mit ihrer Ausbildung fertig und tritt in Pleystein eine Stelle als Erzieherin an. Im Garten des Kindergartens durften die Kinder mit ihren Eltern und den Erzieherinnen noch verweilen und gemeinsam Abendessen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.