11.07.2018 - 17:32 Uhr
Rottendorf bei SchmidgadenOberpfalz

Polka um den Baum

Austanzen ist der Höhepunkt der Rottendorfer Kirwa

Baumaustanzen Kirchweih Rottendorf

(ral) Kirchweih ohne Kirwapaare und -kinder geht in Rottendorf gar nicht. Sie spielen eine wichtige Rolle beim Austanzen des Kirwabaumes, dem Höhepunkt der Festes. Den Baum stellten die Kirwaburschen bereits am Freitag mit tatkräftiger Unterstützung auf. Sie bauten auch eine Bühne. Heuer gab es einen neuen Rekord bei den Kirwapaaren. Insgesamt 25 haben sich auf ihren großen Auftritt am Sonntagnachmittag vorbereitet.

Wer aber einmal ein richtiges Kirwamoidl oder richtiger Kirwabursch werden will, muss früh üben. So mancher hat als Kirwakind angefangen. Die Paare trafen sich außerhalb des Festgeländes, die Kirwakinder versammelten sich mit ihren Eltern im Festzelt. Nachdem die Kirwapaare dort eingetroffen waren, zogen sie gemeinsam zum Kirwabaum. Die Besucher hatten bereits rund um die Bühne Platz genommen. Zunächst tanzten die Kinder, danach die Kirwapaare. Polka und Figurentanz sicherten den Applaus der Besucher. Die Kirwamoidln gaben einige G'stanzln zum Besten. Die Kirwaburschen legten einen Plattler auf die Bühne. Beide Darbietungen erhielten lang anhaltenden Beifall.

Baumaustanzen Kirchweih Rottendorf

Baumaustanzen Kirchweih Rottendorf

Baumaustanzen Kirchweih Rottendorf

Baumaustanzen Kirchweih Rottendorf

Baumaustanzen Kirchweih Rottendorf

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.