11.07.2018 - 14:27 Uhr
Sassenhof bei KrummennaabOberpfalz

Flora, Fauna und Technik

Prüfbetrieb für die Gehilfenprüfung Landwirt war landwirtschaftliche Betrieb von Martin Fütterer. Insgesamt sechs Prüflinge stellten sich den praktischen Prüfungen. Sie alle konnten sich über gute Ergebnisse freuen.

Bei der praktischen Prüfung zum Landwirtschaftsgehilfen wurde auch Gerätetechnik abgefragt. Mit auf dem Bild unter anderem Martin Fütterer (links) und Bildungsberater Johannes Völkl (rechts).
von Jochen NeumannProfil

(njn) Auf dem Hof von Martin Fütterer stellten die sechs Prüflinge ihr Wissen vor den Prüfern aus den verschiedenen Bereichen der Landwirtschaft unter Beweis. Dazu gehörte unter anderem die Beurteilung von Getreide beim Ackerbau sowie Kenntnisse über die Geräte wie Düngerstreuer oder Sähmaschine.

Ein weiterer Prüfungspunkt war die Tierwirtschaft. So galt es Milchkuhrationen zu berechnen, ein Tränkeplan für ein Kalb zu erstellen und entsprechende Futtermittel zu beurteilen. Auf dem Betrieb Fütterer wurde sowohl im Jungviehstall, im Kuhstall als auch in den Maschinenhallen geprüft. Nicht fehlen durfte die Begehung der Felder mit den Prüflingen, wo ebenfalls ihr Wissen abgefragt wurde.

Als Prüfer kamen Landwirtschaftsmeister, Agraringenieure und Techniker aus den Landkreisen Tirschenreuth und Neustadt an der Waldnaab sowie der Landwirt und Ausbilder Martin Fütterer selbst zum Einsatz. Denn sein Betrieb ist in Zusammenarbeit mit der Berufsschule Neustadt an der Waldnaab auch Ausbildungsbetrieb für Landwirte.

Mit dabei war auch Bildungsberater Johannes Völkl vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten aus Weiden, der einen reibungslosen Prüfungsablauf bestätigte. Für die angehenden Landwirtschaftsgehilfen steht jetzt noch die schriftliche Prüfung an. Dann gibt es für sie in wenigen Wochen den heiß ersehnten Gehilfenbrief.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.