03.03.2019 - 15:19 Uhr
SchirmitzOberpfalz

Eheleute durchschreiten langes Spalier

Der zentral auf dem Schirmitzer Rathausplatz geparkte Porsche 911 Turbo und ein roter Teppich zum Bürgersaal kündeten am Samstagnachmittag ein besonderes Ereignis an: die standesamtliche Hochzeit eines bekannten Brautpaares.

Christian Wolf und seine Frau Mareike schreiten nach ihrer standesamtlichen Hochzeit vor Bürgermeister Ernst Lenk im Schirmitzer Bürgersaal durch ein langes Gratulationsspalier von Freunden und Bekannten sowie den Eishockey-Spielern des EV Weiden.
von Norbert DuhrProfil

Kein geringerer als der Athletik- und Fitness-Trainer des EV Weiden und der U-18-Nationalmannschaft, Christian Wolf (32), und die in vielen Sportarten aktive Industriekauffrau Mareike Prößl (28) gaben sich vor dem gleichaltrigen Jugendfreund Wolfs, Bürgermeister und Standesbeamten Ernst Lenk, das Ja-Wort. Die Brautleute hatten sich beim Sport kennengelernt.

Lenk verglich in seiner sehr niveauvoll gestalteten Ansprache die Ehe mit einer Reise in ein unbekanntes Land. Der Weg führe durch viele Landschaften mit ganz unterschiedlichen Herausforderungen. „Dass ihr beide gemeinsam Hindernisse angehen und bewältigen könnt, habt ihr schon beim „Spartan Race“ in Österreich bewiesen“, sagte Lenk zu den angehenden Eheleuten. Und: „Wer als Paar zusammen eine Skisprungschanze erklimmen kann, den Blick trotz aller Widrigkeiten und Anstrengungen nach oben hält und sich gemeinsam zum Ziel durchbeißt, hat beste Voraussetzungen, um auch die Talphasen im Leben zu durchschreiten.“

Der Standesbeamte verwies aber auch auf die wichtigste Sache. „Die Liebe, die euch beide verbindet, ist ein einzigartig wie ein Kunstwerk. Jetzt kommt es darauf an, dass ihr in diese Liebe eure Kreativität und euren Verstand einbringt, damit dieses Kunstwerk wunderschön und vollkommen wird.“ Den Hochzeitern blieb nach so vielen guten Anregungen gar nichts anderes übrig, als den festlichen Akt mit einem kräftigen „Ja“ zu beschließen. Den Namen Wolf bestimmten sie zum gemeinsamen Ehenamen.

Nach der standesamtlichen Trauung wartete auf dem Dorfplatz ein großer Gratulationsreigen. Zunächst mussten sie sich durch ein großes rotes Herz schneiden. Ein großer Freundes- und Bekanntenkreis bildete ein Spalier mit roten Luftballonherzen sowie mit weißen und roten Rosen. Zwei kleine Schornsteinfeger wünschten dem Paar viel Glück. Zum Schluss war auch noch die komplette Eishockey-Mannschaft des EV Weiden in Spielkleidung angetreten und bildete mit ihren Eishockey-Schlägern ebenfalls ein Spalier. EV-Vorsitzender Thomas Siller übermittelte dem Fitness-Coach und seiner Frau die Glückwünsche der großen Sportfamilie.

Nach der Gratulationscour luden Christian und Mareike die Gäste in den Bürgersaal ein. Den Hochzeitstag rundeten sie mit einer Feier im engeren Familienkreis in der „Genussschmiede“ in Pirk ab.

Christian Wolf und seine Frau Mareike schreiten nach ihrer standeamtlichen Hochzeit vor Bürgermeister Ernst Lenk im Schirmitzer Bürgersaal durch ein langes Gratulationsspalier von Freunden und Bekannten sowie den Eishockey-Spielern des EV Weiden.
Christian Wolf und seine Frau Mareike schreiten nach ihrer standeamtlichen Hochzeit vor Bürgermeister Ernst Lenk im Schirmitzer Bürgersaal durch ein langes Gratulationsspalier von Freunden und Bekannten sowie den Eishockey-Spielern des EV Weiden.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.