03.08.2020 - 10:13 Uhr
SchirmitzOberpfalz

Erinnerung an eine beliebte Pädagogin

Trauer um Karolina Ehlich. Die bekannte frühere Schirmitzer Lehrerin starb mit 91 Jahren in München. Dort wird auch die Beerdigung sein.
von Norbert DuhrProfil

Vielen ehemaligen Schülerinnen und Schülern in Schirmitz und anderen Orten hat sie das Schreiben und Lesen beigebracht. Jetzt ist die ehemalige Grundschullehrerin Karolina Ehlich, geborene Koller, 91-jährig in München verstorben.Die gebürtige Schirmitzerin ist mit sechs Geschwistern aufgewachsen. 1956 trat sie mit Josef Ehlich aus Mehlmeisel in der Jakobskirche an den Traualtar. Das Paar hat drei Kinder, zwei Töchter und einen Sohn, die alle in München wohnen und dort beruflich tätig sind. Die Verstorbene hatte an der Lehrerbildungsanstalt in Amberg das Rüstzeug für ihren Beruf erhalten. Sie war an sechs Orten als Lehrkraft im Einsatz, unter anderem auch in Mehlmeisel im Fichtelgebirge. wo sie ihren Mann kennen lernte. Von 1957 bis 1963 unterrichtete sie an der Volksschule Pirk und von 1966 bis zum Ruhestand 1990 in ihrem Geburtsort Schirmitz.

In einem feierlichen Akt wurde Karolina Ehlich damals nach 40 Jahren aus dem Schuldienst verabschiedet. In der Freizeit unternahmen Karolina und Josef Ehlich mit der Familie viele Reisen. Meistens zog es das Ehepaar zum Wandern nach Südtirol. Am 9. September 2006 begingen die beiden ihren 50. Hochzeitstag mit Gottesdienst und Feier auf Gut Ising am Chiemsee. Zu Hause in Schirmitz kümmerten sich die Ehlichs um Haus und Garten und verbrachten die Wochenenden meist mit den Kindern. Aus Altersgründen fassten sie 2014 schließlich den Entschluss, ihr Wohnhaus in Schirmitz an der Bachstraße zu verkaufen und in das Münchenstift zu ziehen, um auch näher bei ihren Kindern Cornelia, Ursula und Alexander zu sein. Damals wurde das Paar extra von der Feuerwehr in Schirmitz verabschiedet.

Im August 2016, zwei Jahre nach dem Umzug von Schirmitz nach München, war es Josef und Karolina Ehlich noch vergönnt, gemeinsam mit ihren Kindern und deren Familien den 60. Hochzeitstag, also die Diamantene Hochzeit, zu feiern. Jetzt ist die Ehefrau am 24. Juli verstorben. Trauerfeier mit Urnenbeisetzung ist am 17. August um 9.45 Uhr im Münchener Nordfriedhof.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.