25.11.2019 - 16:06 Uhr
SchirmitzOberpfalz

Frauenbund Schirmitz ehrt treue Frauen

Am Gedenktag für seine Patronin ehrt der Frauenbund sechs treue Mitglieder. Bei der Elisabethfeier erhalten sie Blumen und Ehrennadeln.

Am Gedenktag der heiligen Elisabeth ehrt der Frauenbund Schirmitz treue Mitglieder für 10- und 20-jährige Zugehörigkeit.
von Norbert DuhrProfil

Der Katholische Frauenbund hat den Gedenktag der heiligen Elisabeth von Thüringen mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche und anschließender Agapefeier im Pfarrsaal begangen. Pfarrer Thomas Stohldreier bezeichnete in der Predigt Elisabeth als "Vorbild und Ansporn". Die Nächstenliebe habe ihr kurzes Leben geprägt. Als Symbole der Heiligen stellte er die Fürstenkrone, das Brot und die Rosen heraus. Mit dem Frauenbundgebet endete die Messfeier.

Respekt und Rücksicht

Bei der Agape im Pfarrsaal berichtete Vorsitzende Waltraud Schwab, dass der Frauenbund vor über 100 Jahren von Ellen Ammann gegründet worden sei als eine Gemeinschaft von Frauen verschiedenen Alters und als Gemeinschaft, in der Frauen Freude an gemeinsamen Aktionen hätten und sich auch gegenseitig unterstützen können. Beim Leben im Glauben der Frauen sollten Toleranz, Respekt und Rücksicht im Vordergrund stehen.

Wie Schwab weiter informierte, gebe es in Deutschland 452 Frauenbund-Verbände mit etwa 60.000 Mitgliedern. Der KDFB Regensburg sei der stärkste Verband. Der Zweigverein Schirmitz zähle derzeit 131 Mitglieder. Leider habe es heuer mit Neuaufnahmen nicht geklappt, bedauerte die Vorsitzende. Dafür freute sie sich umso mehr, neun langjährige Mitglieder für ihre Treue zum Frauenbund auszuzeichnen und ihnen für die Mitarbeit zu danken.

Blumen und Ehrennadeln

Mit je einem Blumenstock und einer Erinnerungskarte wurden für 10 Jahre Mitgliedschaft Silvia Aster, Waltraud Kick und Maria Ertl geehrt. Ebenfalls mit Blumen, Erinnerungskarte und der silbernen Ehrennadel für 20-jährige Zugehörigkeit wurden Alice Kick, Gerda Meinke und Sieglinde Ziegler von Vorsitzender Schwab und Pfarrer Stohldreier ausgezeichnet. Den an der Ehrung verhinderten Jubilarinnen Christa Kreis, Angelika Gorny und Elke Beer wird die Auszeichnung für ebenfalls 20 Jahre nachgereicht. Zum Abschluss der Agapefeier gab es eine Paprika-Suppe sowie verschiedene Desserts.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.