03.04.2020 - 13:28 Uhr
SchirmitzOberpfalz

Gottesdienste in Schirmitz ab sofort im Internet mitverfolgen

Die Pfarrei bedient sich in diesen schweren Coronazeiten der modernen Medien, um die Gottesdienste ab sofort auch in die Wohnzimmer der Gläubigen übertragen zu können. Premiere ist diesen Palmsonntag.

Ein Novum in der Pfarrei Schirmitz: Ab diesem Palmsonntag, 5. April, werden die Gottesdienste per Internet in die Wohnungen der Gläubigen übertragen. Beim Probelauf in der Pfarrkirche besprechen Kameramann Gerhard Loreth (rechts) und Pfarrer Thomas Stohldreier die Einzelheiten.
von Norbert DuhrProfil

Pfarrer Thomas Stohldreier und die Kirchenverwaltung beschreiten neue Wege, damit in der Corona-Pandemie die Gottesdienste künftig online abrufbar sind. Der Ablauf ist wie folgt geplant: Kirchenpfleger Gerhard Loreth filmt die Gottesdienste von Pfarrer Stohldreier in der Pfarrkirche und überbringt das Filmmaterial direkt im Anschluss an Bürgermeister Ernst Lenk, der die Messe auf den extra dafür eingerichteten "YouTube-Kanal" hochlädt.

Diesen Kanal erreicht man über die Homepage der Gemeinde Schirmitz. Unter www.schirmitz.de findet man dann auf der Startseite (rechts oben) oder unter "Aktuelles" den Link "Onlinegottesdienst der Gemeinde auf Youtube". Über diesen Link gelangt man direkt auf die Plattform "YouTube" und kann sich die Gottesdienste ansehen.

Start ist bereits an diesem Palmsonntag, 5. April. Die Gottesdienste sind zu folgenden Zeiten abrufbar: Palmsonntag um 11 Uhr, Gründonnerstag um 20 Uhr, Karfreitag um 17 Uhr und Ostersonntag um 11 Uhr. Am Karsamstag und Ostermontag sind keine Übertragungen vorgesehen. An den nachfolgenden Sonntagen sind die Gottesdienste wieder jeweils um 11 Uhr abrufbar.

Wie Pfarrer Stohldreier beim Probelauf am Donnerstag in der Pfarrkirche erklärte, können die Gläubigen am Sonntag nach der Gottesdienstübertragung gesegnete Palmzweige in der Kirche abholen. Am Gründonnerstag wird das Gotteshaus bis 22 Uhr zur privaten Anbetung geöffnet sein. Ansonsten können die Gläubigen jeden Tag das Gotteshaus zum persönlichen Gebet nutzen. Der Seelsorger weist auch darauf hin, dass er als Priester die Pfarrangehörigen in den sakralen Vollzug und in den Segen mit einbeziehen werde. "Wenn die Glocken läuten, sind alle Christen zu Hause eingeladen, sich zu bekreuzigen, eine kleine Stille zu halten und ein Gebet zu sprechen.

Der Pfarrei habe auch festgelegt, dass mindestens bis zum 19. April keine Gemeindegottesdienste mehr stattfinden. Auch Taufen und Trauungen sind momentan nicht möglich. Beerdigungen können nur noch im engsten Familienkreis auf dem Friedhof gehalten werden. Wer für die betroffenen Gottesdienste eine Messintention gestiftet hat, möge sich im Pfarrbüro melden, aber bitte erst, wenn die Kirchen für Gottesdienste wieder freigegeben sind.

Pfarrer Stohldreier ist stets erreichbar unter Telefon 0961/44408 sowie unter der Internetadresse schirmitz[at]bistum-regensburg[dot]de. Beichten sind nur noch nach telefonischer Absprache in der Kirche möglich, aber nicht mehr im Beichtstuhl. Stohldreier: "Damit wir in dieser schweren Zeit gesund bleiben, zusammenhalten und tun, was uns möglich ist, möge uns Gottes Segen begleiten."

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.