22.08.2019 - 12:46 Uhr
SchirmitzOberpfalz

Jungfeuerwehr löst Burgquiz

20 Mitglieder der Jungfeuerwehr Schirmitz verbrachten vier erlebnisreiche Tage im Zeltlager bei Lückenrieth.

Höhepunkt des Zeltlagers in Lückenrieth war für die 20 Teilnehmer eine Wanderung zur Burg Leuchtenberg mit Führung und Wettbewerb.
von Norbert DuhrProfil

Lagerleiter waren Andreas Melischko und Philipp Hofmann, unterstützt von den Jugendwarten Christian Robl, Marco Bock und Patrick Gruber.

Insgesamt 25 Personen stellten gemeinsam das Mannschaftszelt auf und bereiteten den Zeltplatz vor. Als Stärkung gab es anschließend Weißwürste und Wiener. Erste Aktion war am nächsten Tag eine Wanderung zur Burg Leuchtenberg. Dort bekamen die Zeltler zuerst bei einer Führung Einblick in den Aufbau der Burg und in das Leben der Burgbewohner. Danach mussten die Jugendlichen, aufgeteilt in drei Gruppen, bei einem Quiz das über die Burg erfahrene Wissen unter Beweis stellen. Ebenso gehörte die Suche nach den von Burgwartin Rita Lingl geforderten Orten in der Festungsanlage zum Rätsel.

Krönung des Wettbewerbs war jedoch das Axtwerfen auf einen Holzstamm. Dies bereitete allen Feuerwehr-Mitglieder im Alter von 12 bis 19 Jahren viel Spaß. Jeder erhielt von der Burgwartin eine Urkunde. Im Vorhof gab es danach Kaffee und Kuchen. Die Familie Adam aus Lückenrieth hatte für das Kaffeekränzchen auf der Burg gesorgt. Organisiert hatte den Ausflug Kommandantin Carola Adam.

Am dritten Zeltlagertag schälten die Burschen und Mädchen gemeinsam Kartoffeln und kochten mit Margarete Czichon eine Kartoffelsuppe. Czichon übernahm auch an den übrigen Tagen die Verpflegung der Zeltler. Am Abend wurde mit vielen Besuchern gemeinsam gegrillt und bis in die Nacht hinein am Lagerfeuer der Abschluss des Lagers gefeiert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.