15.09.2019 - 20:46 Uhr
SchirmitzOberpfalz

Schirmitzer kämpfen bis zum Umfallen

Eine Halbzeit stand Schirmitz nur mit zehn Mann auf dem Platz. Und die gaben alles. Ein gutes Ende hatte die Partie gegen den SV Raigering aber trotzdem nicht.

von Norbert DuhrProfil

Zwei grundverschiedene Halbzeiten erlebten die Zuschauer beim Heimspiel der SpVgg Schirmitz gegen den Tabellenvierten SV Raigering. Während die mit schnellem Kombinationsfußball aufwartende Truppe von Martin Kratzer im ersten Durchgang klar den Ton angab und verdient mit 2:0 in die Pause ging, lieferten die Schützlinge von Trainer Josef Dütsch in der zweiten Spielhälfte dem Favoriten trotz Unterzahl einen beherzten Kampf und waren nach dem Anschlusstreffer sogar dem Ausgleich nahe. Die Aufholjagd wurde aber nicht belohnt und am Ende stand eine 1:3-Niederlage.

Bereits nach fünf Minuten gingen die flinken Gäste in Führung, als Florian Haller völlig frei stand und ungehindert zum 0:1 einköpfte. Die Platzherren hatten mit den schnell und überfallartig vorgetragenen Angriffen des SV ihre Mühe. So konnte einer dieser Vorstöße im Schirmitzer Strafraum nur regelwidrig gestoppt werden. Manuel Jank erhöhte mit dem Strafstoß auf 0:2. Die Einheimischen versuchten mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Bei einem weiteren Blitzangriff der Gäste griff SpVgg-Abwehrrecke Benedikt Sehr zur Notbremse und sah die Rote Karte.

Nach dem Wechsel legte sich die Dütsch-Elf mit zehn Mann mächtig ins Zeug und spielte besser und aggressiver als im ersten Durchgang. Einen Freistoß von Michael Herrmann fischte Gästekeeper Tobias Schoberth aus dem Winkel und Philipp Horn zielte knapp daneben. Endlich traf aber dann in der 80. Minute Benedikt Kormann zum 1:2-Anschlusstreffer für die SpVgg. Zum Ausgleich reichte es aber trotz aller Bemühungen nicht mehr. Als der Gastgeber alles nach vorne geworfen hatte, schloss Moritz Ram in der Nachspielzeit einen Alleingang gekonnt mit dem entscheidenden dritten Treffer für den Gast zum 1:3 erfolgreich ab.

SpVgg Schirmitz: Ramm, S. Gmeiner (65. E. Hammer), Dütsch, Rothballer, Horn, Sehr, Fröhlich (55. M. Gmeiner), Kormann, Wells, Kargus (46. Wagner), Herrmann

SV Raigering:Schoberth, Bügger, Prechtl, Jank, Stauber, Haller, Wrosch, Hiltl, Seidel (65. Dowridge), Herbrich (60. Weidner), Ram.

Tore:0:1 (5.) Florian Haller, 0:2 (17./Foulelfmeter), 1:2 (80.) Benedikt Kormann, 1:3 (90.+2) Moritz Ram. - SR:Florian Islinger (Lappersdorf) - Zuschauer:120 - Rot:(45. + 2) Sehr (SpVgg) Notbremse - Gelb-Rot:(87.) Dowridge (SV) wiederholtes Foulspiel

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.