11.09.2019 - 10:25 Uhr
SchirmitzOberpfalz

Zu Schulbeginn: Viele Fahrer zu schnell unterwegs

Kein erfreulicher erster Schultag für die Verkehrspolizeiinspektion Weiden. Sie stellt einige Geschwindigkeitsüberschreitungen im Bereich der Schulen fest.

Symbolbild
von Matthias Schecklmann Kontakt Profil

Wie in jedem Jahr führte die Verkehrspolizeiinspektion Weiden am Dienstag, 10. September, dem ersten Schultag, Geschwindigkeitskontrollen insbesondere im Bereich von Schulen und Kindergärten durch.

Unter anderem wurde im Ortsbereich Schirmitz gemessen. Das Ergebnis war ernüchternd: Obwohl viele Schulanfänger und Kindergartenkinder, teils in Begleitung ihrer Angehörigen, unterwegs waren, hielten sich auffällig viele Fahrer im Schul- und Kindergartenbereich nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung.

Von den 800 gemessenen Fahrzeugen beanstandete die Polizei 115 wegen überhöhter Geschwindigkeit. Vier davon erhalten eine Anzeige. Den traurigen Rekord stellten zwei Verkehrsteilnehmer aus dem Landkreis Neustadt/WN auf. Sie wurden bei erlaubten 30 Kilometer pro Stunde vor der Grundschule und dem Kindergarten mit 59 beziehungsweise 56 Kilometer pro Stunde gemessen. Die Fahrer müssen mit einem Bußgeld von 100 Euro beziehungsweise 80 Euro und jeweils einem Punkt im Fahreignungsregister rechnen.

Die Polizei weist die Verkehrsteilnehmer darauf hin, besonders im Bereich von Schulen und Kindergärten Rücksicht zu nehmen. "Die Verkehrssicherheit geht uns alle an. Man darf nicht vergessen: Hier geht es um unsere schwächsten Verkehrsteilnehmer: Unsere Kinder!", schreibt die Verkehrspolizei Weiden in einer Pressemitteilung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.