15.08.2018 - 21:34 Uhr
SchirmitzOberpfalz

SpVgg Schirmitz verfehlt Befreiungsschlag

Die SpVgg Schirmitz muss weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Gegen den starken Aufsteiger FC Oberviechtach-Teunz reicht es für die Truppe von Trainer Josef Dütsch nur zu einem mageren 1:1.

Manfred Widegger (links) vom FC OVI-Teunz springt dem Ball entgegen, Bastian Dütsch (SpVgg Schirmitz) bleibt nur die Zuschauerrolle. Schirmitz kam gegen den Bezirksligaaufsteiger über ein 1:1 nicht hinaus und wartet damit nach fünf Spieltagen weiter auf den ersten Sieg.
von Norbert DuhrProfil

Aus dem erhofften Befreiungsschlag mit dem ersten Dreier wurde es am Mittwoch für Schirmitz wieder nichts. Vielmehr bleibt die SpVgg vorerst weiter auf den Abstiegsplätzen der Bezirksliga Nord hängen. Nach drei Niederlagen und einem Remis ist das erneute Unentschieden auf eigenem Gelände einfach zu wenig. Der Anschluss an das untere Mittelfeld der Tabelle wurde dadurch verpasst.

Auch wenn mit Florian Ziegler, Marcel Kargus, Florian Krapf und Benedikt Sehr vier wichtige Akteure ersetzt werden mussten, ging Schirmitz mit großen Hoffnungen in dieses Weg weisende Match, kehrte doch mit Bastian Dütsch ein wichtiger Spieler nach fast viermonatiger Verletzungspause in das Team zurück. Er riss sofort die Fäden im Mittelfeld wieder an sich und war an fast allen Freistoß- und Eckballaktionen beteiligt. Trotzdem lief das Spiel der Hausherren nicht so zielstrebig nach vorne, wie man sich das im SpVgg-Lager eigentlich vorgestellt hatte, denn der laufstarke und einsatzfreudige Gast machte es den Schützlingen von Trainer Dütsch äußerst schwer und blockte alle Angriffsversuche der Einheimischen geschickt ab.

Die offensiven Aktionen des FC OVI-Teunz verpufften aber auch vorerst ebenfalls noch am Schirmitzer Strafraum. Zum allerdings ungünstigsten Zeitpunkt für die Platzherren gelang den Schützlingen von Coach Claus Frank in der 43. Minute durch Christian Uschold mit einem Flachschuss ins lange Eck der 0 : 1 - Führungstreffer. Nach dem Wechsel wollte die SpVgg dann unbedingt die Wende herbeiführen. Einen Kopfball von Bastian Dütsch lenkte der gute Gästekeeper Christian Böl aber über die Latte. Dann musste aber auch der Schirmitze Schlussmann Julian Ramm mit Fußabwehr gegen Gästestürmer Manuel Löffelmann in höchster Not klären, bevor die SpVgg doch noch über den 1 : 1 - Ausgleichstreffer jubeln durfte (75.)

Den Gleichstand erzielte Benedikt Kormann mit unhaltbarem Kopfball unter die Latte des Gästetores. In der 80. Minute hatte Michael Herrmann sogar noch das 2 : 1 auf dem Fuß, doch er schoss am linken Pfosten vorbei. Insgesamt fehlte dem SpVgg-Team einfach die Durchschlagskraft im Angriff. Dieses Manko macht einfach die derzeitige Schirmitzer Misere aus.

SpVgg Schirmitz: Ramm, Gmeiner, Dütsch, Rothballer (70. Fritsch), Thorn (87. Sommer), Hirmer, Martins Mabi (46. Wagner), Bredow, Peetz, Kormann, Herrmann

FC OVI-Teunz: Böl, Baumer, Rieger, Uschold, Kellner, Löffelmann, Kerbel, Tröger, Frank, Widegger, Herzog

Tore: 0:1 (43.) Christian Uschold, 1:1 (75.) Bendikt Kormann - SR: Sebastian Reich (Illschwang) - Zuschauer: 140

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.