05.04.2019 - 14:36 Uhr
Schlicht bei VilseckOberpfalz

FFW Schlicht blickt auf ereignisreiches Jahr zurück

2018 ist die Feuerwehr Schlicht zu 85 Einsätzen gerufen worden, zu 9 Brandeinsätzen, 64 Hilfeleistungen und 4 Sicherheitswache, aber auch 3 Fehlalarmierungen: ein ereignisreiches Jahr.

Die Feuerwehr Schlicht ehrt langjährige Mitglieder.
von Autor CTProfil

Nach einem von Pfarrvikar Hruday Madanu zelebrierten Gottesdienst eröffnete Vorsitzender Siegfried Herlitze die Sitzung im Saal des Gasthofs Roter Hahn. Für den verhinderten Schriftführer Joachim Schertl gab Christian Hammer einen Rückblick auf das abgelaufene Jahr. Demnach hat der Verein 206 Mitglieder, davon sind 45 Aktive (40 Männer, 5 Frauen) und 6 Jugendliche (davon 2 Mädchen). Neben der Teilnahme an zahlreichen Feuerwehrjubiläen und sonstigen Festen habe die FFW Schlicht mit Wald- und Garagenfest, Kameradschaftsabend und Weinfest die Kameradschaft vertieft. Kassier Herbert Wiesnet mahnte Haushaltsdisziplin an, konnte aber auf ein solides Finanzpolster verweisen.

Kommandant Stefan Geier, der seit einem Jahr im Amt ist, berichtete, dass die Aktiven der Wehr im vergangenen Jahr sechs Abgänge und zehn Neuaufnahmen zu verzeichnen hatten. Damit man im Einsatzfall effektiv handeln könne, seien auch entsprechende Übungen notwendig. 24 Abend-, 2 Samstags- und eine Einsatzübung am Kindergarten seien abgehalten worden. Ferner habe es 10 Übungen der Feuerwehrjugend und 26 Übungseinheiten auf Gemeindeebene gegeben. Stark aufgerüstet habe die Werhr im Bereich Erste Hilfe sowie Erstversorung von Unfallopfern. So verfüge man nun über 13 ausgebildete Sanitäter und und durch den Zugang von Dr. Carsten Schwab auch über einen eigenen Feuerwehrarzt.

2018 besuchten zahlreiche Mitglieder spezielle Lehrgänge besucht, etwa für Atemschutzgeräte- oder CSA-Träger, für Sanitäter, Maschinisten und Führungskräfte. Zahlreiche Aktive und Nachwuchskräfte legten erfolgreich Leistungsprüfungen ab. "Diese stolze Bilanz ist nicht zuletzt dem Idealismus und Einsatzwillen der Ausbilder und Gruppenführer zu verdanken", zollte der Kommandant Anerkennung. Insgesamt habe, so bilanzierte Geier, die Schlichter Feuerwehr ihre Aufgaben im abgelaufenen Jahr gemeistert und der Bevölkerung schnelle Hilfe und fachmännische Unterstützung zukommen lassen.

Vorsitzender Siegfried Herlitze wies darauf hin, dass durch die Gründung einer Kinderfeuerwehr einige Punkte der Satzung geändert werden müssen, die bei der Versammlung jeweils einstimmig durchgingen. Eine besondere Freude war es Herlitze, 17 langjährige Mitglieder zu ehren.

Besonders hob er dabei Michael Gradl hervor, der seit 75 Jahren der Wehr angehört. Zusammen mit Bürgermeister Hans Martin Schertl und den Komandanten ehrte er des Weiteren: für 65 Jahre: Christian Ströll sen. und Adolf Zeilmann; für 60 Jahre: Josef Apfelbacher, Heinrich Fick, Johann Schneider und Paul Schneider; für 55 Jahre: Helmut Lindner und Johann Prechtl; für 50 Jahre: Hans Ludwig Adam, Willi Erras, Berthold Fleischmann, Dieter Härtl, Willi Herlitze, Georg Hüttner, Alfred Kraus, Franz – Josef Kugler,

Pfarrvikar Hrudaya Kumar Madanu bezeichnete den vielfältigen Einsatz der Feuerwehrleute als "wertvollen Dienst am Nächsten". Er dankte der Wehr vor allem für den Sicherheitsdienst bei kirchlichen Veranstaltungen. Auch Bürgermeister Hans Martin Schertl würdigte das vorbildliche Engagement der Mitglieder. Auf Grundlage des Fahrzeugkonzepts der Wehren habe der Stadtrat der Beschaffung von zwei Fahrzeugen zustimmen können. Das Gremium werde auch die Umgestaltung des Feuerwehrgerätehauses in Schlicht finanziell mittragen. Lob hatte Schertl bereit für die Gründung einer Kinderfeuerwehr.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.