09.05.2022 - 14:47 Uhr
Schlicht bei VilseckOberpfalz

Megaparty und Kirchenzug zum Schlichter Doppeljubiläum

Dem furiosen Eröffnungsabend am Freitag mit den Funky Blues Rabbits folgte ein grandioser Samstag: Landkreislauf und Megaparty. Am Sonntag reihte sich bei der Premiere des Schlichter Dorffests noch einmal Höhepunkt an Höhepunkt.

von Autor CTProfil

Der ganze Landkreis blickte am Wochenende nach Schlicht, wo der 1. FC sein 50-jähriges und die KLJB ihr 110-jähriges Bestehen feierten. Nach einem imposanten Kirchenzug freute sich Stadtpfarrer Pater Robin Xavier am Sonntag darüber, viele Ehrengäste, 18 Festdamen, die beiden Jubelvereine mit ihren Mitgliedern und 15 Fahnenabordnungen in der gut gefüllten Schlichter Pfarrkirche begrüßen zu können. Unter den schwungvollen Klängen der Werkvolkkapelle ging es zurück ins Festzelt am Rennweg, wo die Kapelle zum Frühschoppen aufspielte und schnell für prächtige Stimmung sorgte.

Rund 1000 Teilnehmer

Fließend war dann der Übergang zum nächsten Höhepunkt. Schon lange hatte Schlicht keinen Festzug mehr gesehen und schon gar nicht einen so farbenprächtigen und langen. 57 Vereine und rund 1000 Teilnehmer bewegten sich bei Bilderbuchwetter durch den Ort. Ein besonderer Hingucker war neben den feschen Festdamen das Cabrio des 1.FC Schlicht, gesteuert von Trainerlegende Reiner Trummer. Mit an Bord: Gründungs- und Ehrenvorsitzender Michael Gradl, "Gründungsmotor" Robert Pospischil und Karl Stubenvoll, der Spielführer der Meistermannschaft von 1974. Es folgten die Vereine und Abordnungen. Mit dabei waren auch mehr als 20 Landjugend-, Mädchen- und Burschenvereine, die zum Teil sogar aus Niederbayern angereist waren. Bis in den späten Abend hinein heizte die Pirker Blechmusi weiter die Stimmung an.

Schon am Samstag hatte perfekte Stimmung geherrscht. Schlicht war wegen der Jubiläen Zielort des Landkreislaufs. Landrat Richard Reisinger gratulierte dem 1.FC Schlicht und der KLJB Schlicht zum Doppeljubiläum. Er dankte den beiden Vereinen für die perfekte Organisation. Dank sagte er aber vor allem den rund 500 ehrenamtlichen Helfern an den Wechselstationen und auf der Strecke, den verschiedenen Sicherheitsdiensten sowie den Organisatoren Robert Graf, Erich Dömel und Stefanie Winter.

"Großer Tag für Schlicht"

FCS-Vorsitzender Stefan Weiß war überwältigt von der einmaligen Stimmung: "1.FC und Landjugend Schlicht sind dem Landkreis außerordentlich dankbar für die Vergabe des Ziels des diesjährigen Landkreislaufs nach Schlicht. Es ist ein großer Tag für Schlicht und ein tolles Geschenk zu den Jubiläen der Landjugend und des FCS."

Hier geht's zu den Landkreislauf-Ergebnissen

Schlicht bei Vilseck
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.