15.03.2020 - 15:49 Uhr
Schlicht bei VilseckOberpfalz

Spendenübergabe an Lebenshilfe Amberg

Werkvolkkapelle übergibt 1000 Euro. In vielen Jahren wurden üb er 80 000 Euro ausgereicht.

Bei der Spendenübergabe von links): Kassier Claudia Gebhardt, Irmgard Merkl von der Bereichsleitung Frühförderstellen und Kinderkrippe der Lebenshilfe Amberg, Ehrendirigent Hans Hufsky, Vorsitzender Harald Lukesch und Dirigentin Sabine Kredler.
von Sabine KredlerProfil

Die Werkvolkkapelle Schlicht (WVK) lud die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung, Kreisvereinigung Amberg-Sulzbach, zur Spendenübergabe in den Probenraum nach Schlicht ein.

Wie Vorsitzender Harald Lukesch sagte, kamen im Advent sehr viele Musikfreunde in die Schlichter Turnhalle zum WVK-Konzert. Die Eintrittsgelder seien stets gemeinnützigen Organisationen gespendet worden. In den vielen Jahren bereits fast 81 000 Euro.

"In Schlicht wird die Arbeit der Lebenshilfe geschätzt, deshalb wollen Kapelle, Kirchenchor und weitere WVK-Gruppen diese Einrichtung weiterhin unterstützen." An die Lebenshilfe, die bereits seit 1977 Begünstigte ist, wurden bereits über 73 000 Euro übergeben. Vom 43. Konzert wurden nach einer Aufstockung durch die WVK 1000 Euro an die Lebenshilfe Amberg.

Der Einladung war die Bereichsleiterin der Frühförderstellen und Kinderkrippe, Irmgard Merkl, gefolgt. Sie sagte, die Werkvolkkapelle Schlicht verstehe es, auf vorzügliche Weise, Freude zu machen. Das Konzert in Schlicht sei ein gesellschaftliches Ereignis und ein besonderer Genuss. Die Spende komme direkt den Empfängern zugute.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.