05.11.2019 - 14:49 Uhr
SchmidgadenOberpfalz

Derbysieg für die "Dritte"

Vier Kegelmannschaften des SKC Schmidgaden sind am vergangenen Spieltag im Einsatz. Neben einem vereinsinternen Derby steht das Gastspiel der Herren in Bayreuth im Mittelpunkt.

Die erste Kegelmannschaft des SCK Schmidgaden gastierte bei CKC Morenden Bayreuth II. Auf der noch unbekannten Bahn kamen einige SKC-Kegler gut zurech, andere hatten mit der Plattenbahn ein wenig Probleme. Zunächst gingen Marie Gradl (899:753 Holz) und Christoph Ries/Stefan Piehler (797:828) für den SKC auf die Bahnen. Sie schickten das Mittelpaar mit einer 115-Holz-Führung in die Bahn.

Danach waren Tobias Braun (814:844) und Robert Kraus (851:807) Holz gefragt. Sie bauten den Vorsprung auf 129 Holz aus. Die Schlusskegler mussten diesen Vorsprung am Ende nur noch halten. Diese Aufgabe hatten Karl Mutzbauer (862:909) und Marcus Kiener (854:844). Somit endete das Spiel mit 5077:4985 für den SKC Schmidgaden. Viele Kegler und Zuschauer kamen nach Inzendorf, um das Derby der dritten Mannschaft des SKC gegen die vierte Mannschaft zu sehen. Das Spiel verlief durchgehend spannend. Zum Schluss setzte sich die "Dritte" knapp durch.

Es kegelten: Gerhard Müller (401): Martha Piehler (391), Christian Meier (391):Kurt Hiesl (392), Alois Merkl (366):Josef Burger (346), Josef Deichl (390):Josef Piehler (382), Hubert Meier (416):Thomas Bauer (392) und Georg Meier (410): Regine Zinger (427) Holz. Das Endergebnis lautete 2374:2330 Holz.

Die Jugendmannschaft des SKC Schmidgaden musste nach Etzelwang fahren, um dort um den Jugendpokal mitspielen zu können. Die U-14-Mädchen des SKC Schmidgaden mussten dabei gegen U-18-Spieler aus Etzelwang antreten und unterlagen mit 0:6. Tapfer gekämpft haben Theresa Neidl (424:516), Nina Neidl (398:474), Ina Prifling (385:520) und Franzi Meier (435:478) Holz.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.