08.11.2018 - 21:52 Uhr
SchmidgadenOberpfalz

Erfolgsgeschichte geht weiter

Die Rekordbeteiligung beim Ferienprogramm der Gemeinde Schmidgaden im Jahr 2017 wird noch getoppt: 29 Aktionen sorgen dafür, dass Kinder Spaß haben.

Sie legten sich wieder mächtig ins Zeug und boten den Kindern in den Ferien jede Menge Abwechslung.
von Richard AltmannProfil

Die Gemeinde Schmidgaden lud die Verantwortlichen bei Vereinen und Institutionen, die sich in diesem Jahr wieder im Ferienprogramm eingebracht haben, zu einem Abschlussessen in das Gasthaus Birner nach Inzendorf ein. Bürgermeister Josef Deichl dankte den beiden Jugendbeauftragten der Gemeinde, Theresa Dobler und Thomas Wilhelm sowie in der Verwaltung Hildegard Mutzbauer und Tina Schlosser für die Vorbereitung und Zusammenstellung des Programmes. Deichl würdigte das Engagement der Vereine, Institutionen und Privatpersonen, die sich bereit erklärt hatten, "wieder etwas für die Kinder zu machen". So konnte eine Steigerung gegenüber dem letzten Jahr erzielt werden: 29 statt 26 Aktionen. Es haben 370 Kinder teilgenommen. "Diese Aktion beweist den Gemeinschaftssinn in der Gemeinde", freute sich Deichl.

Der Bürgermeister blickte auf die Angebote zurück, so den Schafkopfkurs des SPD-Ortsverein und der Ministranten aus Schmidgaden. An sechs Tagen in den Ferien konnten die Kinder Ponyreiten. Verantwortlich dafür war Marika Lochner. Es gab ein Tennisschnuppertraining beim TC Schmidgaden. Margit Wendl und Martin Bauer engagierten sich hier. Karaoke machte mit Alexander Daucher und Simone Vetter Spaß. Mit Pater Charles Porimattathil, Katharina Bauer und Simone Vetter wurde indisch gekocht. Viele Kinder ließen sich von der Schnupperplattelprobe des Heimat- und Trachtenvereins Trisching - verantwortlich waren Anja und Kathrin Rehorz - begeistern. Gerne sangen, tanzten und spielten die Buben und Mädchen mit Nadine Plößl. Simone Vetter zeigte, was es heißt, natürlich schön zu sein. Neu im Ferienprogramm war der Kobelhof in Trisching. Das Pferdeerlebnis betreute Daniela Gehringer. Beim SV Trisching-Rottendorf boten Jonathan Schatz und Christine Wesnitzer die Möglichkeit das Fußballabzeichen zu erwerben. Brigitte Schimmer-Bauer und Margit Mösbauer fuhren mit 17 Kindern mit dem Fahrrad zum "Müllnerhof" in Schwarzach. Acht Kinder legten das Deutsche Sportabzeichen bei Karl und Marianne Schimmer ab.

Im Pfarrheim gab es eine Lesenacht des Büchereiteams. "Hallo Kuh" hieß es bei Familie Schmidl in Schmidgaden, Eine interessante Führung hatte Christa Haubelt-Schlosser zum Thema "Von der Burg zur Stadt" zusammengestellt. Abenteuer pur bot die Wildnisschule Oberpfalz. Zu einer schönen Aktion wurde auch die Idee des Frauenbundes Rottendorf: 25 Kinder fertigten Herzen aus Knöpfen. Der Schützenverein Schmidgaden lud zu einem Probetraining, der Kegelclub Schmidgaden bot Kinderkegeln an und bei den Naturfreunden Rottendorf begeisterte Thomas Neidl mit Geo-Cashing. Mit Nachwuchswerbung verband die Feuerwehr Trisching einen Infotag.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.