04.08.2021 - 17:38 Uhr
SchmidgadenOberpfalz

Gemeinde Schmidgaden gratuliert ihrem Ehrenbürger zum runden Geburtstag

Einen großen Geburtstagsempfang gab es für Bischöflich Geistlichen Rat Alois Scherm. Der beliebte ehemalige Pfarrer und Ehrenbürger hat sich in der Gemeinde Schmidgaden viele Verdienste erworben.

Bürgermeister Josef Deichl (Mitte) überreichte offiziell das Geschenk der Gemeinde an Pfarrer Alois Scherm (rechts). Für Pfarrhaushälterin Inge Bock (links) gab es einen Blumenstrauß.
von Richard AltmannProfil

Am Vortag seines 80. Geburtstages bereitete die Gemeinde Schmidgaden Pfarrer Alois Scherm einen herzlichen Empfang. Der Geistliche befindet sich seit einigen Jahren im Ruhestand. Gerne erinnern sich die Schmidgadener an Scherms Zeit als Pfarrer in Schmidgaden. Hier wirkte er von 1992 bis 2007. Zu seinem Abschied im Jahre 2007 ernannte ihn die Gemeinde Schmidgaden zum Ehrenbürger. Seit 2007 wohnt er gemeinsam mit seiner Pfarrhaushälterin Inge Bock in Vohenstrauß, dort hat er seinen Alterssitz. Der Kontakt zwischen dem ehemaligen Pfarrer und seiner ehemaligen Pfarrgemeinde ist nicht abgerissen. So gratuliert die Feuerwehr Schmidgaden ihrem Ehrenmitglied jedes Jahr in Vohenstrauß zum Geburtstag.

Nun wurde Pfarrer i.R. Alois Scherm 80 Jahre alt. Grund genug für die Gemeinde und die Feuerwehr, zu gratulieren. Der Jubilar besuchte gemeinsam mit Inge Bock Schmidgaden. Hier hatten Feuerwehr und Gemeinde einen kleinen Empfang organisiert. Eingeladen waren die kirchlichen Vereine – Frauenbund, Landjugend und Kirchenchor Schmidgaden – deren Ehrenmitglied Pfarrer Scherm ist. Sie sorgten auch für die musikalische Umrahmung unter der Leitung von Martina Neubauer. Vertreten waren zudem der Heimat- und Trachtenverein Trisching, der Gartenbauverein Schmidgaden, der 1. SKC und die Theatergruppe Schmidgaden. Ebenso waren die kirchlichen Laienorganisationen geladen, die Mitglieder des Gemeinderates, die Träger der gemeindlichen Bürgermedaille und Altbürgermeister Johann Prifling.

Bürgermeister Josef Deichl würdigte das 15-jährige Wirken des Geistlichen in der Pfarrgemeinde. In diese Zeit fielen die Sanierung der Pfarrkirche, der Einbau der neuen Orgel, die Generalsanierung des Pfarrhofes und der alten St. Nikolaus-Kirche in Trisching. Pfarrer Scherm unterstützte die kirchliche Jugendarbeit und den Frauenbund. In letzterem wirkte auch Pfarrhaushälterin Inge Bock maßgeblich mit. Pfarrer Scherm förderte die Arbeit der damals noch jungen Theatergruppe, bei vielen Stücken führte er Regie. Ein besonderes Verhältnis hatte er auch zur Feuerwehr Schmidgaden, dieser trat er sofort bei, als er 1992 nach Schmidgaden kam. Über 25 Jahre ist Pfarrer Scherm beim SKC Schmidgaden Mitglied, dem Heimat- und Trachtenverein Trisching gehört er seit 1994 an. In diesem Jahr wurde auch das Heimatfest im Magdalenental wieder belebt.

Mit der politischen Gemeinde und dem damaligen Bürgermeister, Johann Prifling arbeitete der Jubilar gut zusammen. So wurde in den 90er Jahren der Friedhof Schmidgaden saniert. "Pfarrer Scherm hatte immer ein offenes Ohr, er konnte auf die Menschen zugehen und ihnen zuhören", betonte Bürgermeister Josef Deichl. Er übergab im Namen der Kommune, Pfarrer Gerhard Wagner stellvertretend für die Pfarreiengemeinschaft ein Geschenk.

Pfarrer i.R. Alois Scherm freute sich über die guten Wünsche. Es habe viele schöne Momente in den 15 Jahren seines Wirkens in Schmidgaden gegeben. Der Geistliche bedankte sich, dass er auch nach 14 Jahren hier so gut aufgenommen und ihm ein so schöner Empfang bereitet werde. Anschließend nutzten viele Gäste die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch mit dem Jubilar.

Der Jubilar mit den Gratulanten: Im Bild von links Zweiter Bürgermeister Andreas Altmann, Bürgermeister Josef Deichl, Inge Bock, Pfarrer i.R. Alois Scherm, Altbürgermeister Johann Prifling, Pfarrvikar Pater Robert Makanja und der Ehrenvorsitzende der Feuerwehr Schmidgaden, Hans Schmidl.

Priesterjubiläum in Kirchenpingarten

Kirchenpingarten
Bürgermeister Josef Deichl rechts begrüßt Pfarrer Alois Scherm in Schmidgaden.
Pfarrer Gerhard Wagner (Mitte mit Maske) übergab das Geschenk der Pfarrgemeinde an Pfarrer i.R. Alois Scherm (rechts). Im Hintergrund dazwischen PGR-Sprecher Karl Meier, dahinter von links Pfarrvikar Pater Robert Makanja, Bürgermeister Josef Deichl und Pater Pius Görres, der ab 1.September als Diakon in der Pfarreiengemeinschaft sein Praxisjahr absolviert.
Die Besucher beim Empfang: Im Bild links der Träger der Bürgermedaille, Josef Böhm, mit Altbürgermeister Johann Prifling.
Pfarrer i.R. Alois Scherm bei seiner Rede: Er gab dabei so manche Anekdote aus seiner Zeit als Pfarrer in der Pfarrgemeinde Schmidgaden zum Besten.

"Pfarrer Scherm hatte immer ein offenes Ohr, er konnte auf die Menschen zugehen und ihnen zuhören".

Bürgermeister Josef Deichl

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.