18.02.2020 - 11:40 Uhr
SchmidgadenOberpfalz

SKC-Kegler schlagen Bayreuth

von Externer BeitragProfil

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Kegelmannschaften des SKC Schmidgaden. Die Herren I hatten den CKC Morenden Bayreuth zu Gast. Für die Bayreuther Kegler war Bahn in Inzendorf noch ganz neu. Carina Piehler 805:783 und Karl Mutzbauer 806:799 gingen mit einer knappen Führung aus der Bahn.

Anschließend erzielten Tobias Braun 869:878 und Stefan Piehler 810:859 Holz. Somit gingen die Schlusskegler des SKC Schmidgaden mit einem Minus von mehr als 20 Kegel in die Bahn. Marie Gradl (883:789) erwischte einen guten Tag, und Marcus Kiener (791:847) bewies in den letzten Schüben Nervenstärke. Somit gewannen die Gastgeber die Partie am Ende knapp mit neun Holz Vorsprung (4964:4955).

Spannend lief es auch bei der "Vierten" zu. Diese gewann gegen den TSV 1880 Schwandorf I mit nur elf Holz Vorsprung (2336:2325). Über den unerwarteten Sieg freuten sich Martha Piehler 352:421, Steffi Schießl-Meier 392:357, Theresa Schmittner 357:379, Annika Lippert 385:406, Hubert Meier 413:408 und Regine Zinger 437:354 Holz.

Am spannendsten ging es aber bei der Jugendmannschaft zu. Die Mädchen gewannen mit nur zwei Holz mehr gegen den SKV Amberg I. Über den knappen Sieg freuten sich Theresa Neidl 389:348 (ein Mannschaftspunkt), Nina Neidl 345:210 (ein Mannschaftspunkt), Christine Kraus 269:417 und Ina Prifling 380:406. Für das bessere Gesamtergebnis (1383:1381 Holz) bekamen die SKC Mädchen noch einmal zwei Mannschaftspunkte zum 4:2.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.