11.02.2020 - 14:40 Uhr
SchmidgadenOberpfalz

"Vierte" gewinnt SKC-Derby

Während die erste Mannschaft des SKC Schmidgaden am vergangenen Wochenende spielfrei war, mussten die restlichen Kegelteams auf die Bahn. Alle Spiele fanden auf den Heimbahnen in Inzendorf statt.

Bürgermeister Josef Deichl wurde für sein 500. Spiel für den SKC Schmidgaden geehrt.
von Externer BeitragProfil

Die "Zweite" hatte das Team von Adler Nabburg I zu Gast. Den Start machten Christian Birner mit 394:385 und Hubert Meier mit 447:366 Holz. Sie spielten einen deutlichen Vorsprung für den SKC heraus. Anschließend gingen Carolin Merkl mit 461:415 und Johannes Ries mit 388:386 Holz aus der Bahn. Carina Piehler (397:434) und Marie Gradl (434:386) brachten dann den 2521:2372-Sieg unter Dach und Fach.

Anschließend stand das Derby der "Dritten" gegen die eigene vierte Mannschaft auf dem Programm. Den Start machten Martha Piehler 356:Gerhard Müller 413 und Annika Lippert 403:Christian Meier 389 Holz. Somit ging die dritte Mannschaft mit einem Plus aus der Bahn. Die Mittelpaarung bestritten Josef Burger 372:Alois Merkl 385 und Josef Piehler 373:Johannes Prifling 394 Holz. Somit baute die "Dritte" ihren Vorsprung weiter aus. Dann allerdings drehte die vierte Mannschaft das Spiel. Thomas Bauer unterlag Lena Gradl mit 397:411 Holz, aber Regine Zinger schlug Josef Deichl, der an diesem Tag sein 500. Spiel für den SKC Schmidgaden absolvierte, mit 440:317 Holz. Somit gewann die vierte Mannschaft mit 2341:2309 Holz.

Die Jugendmannschaft verlor gegen die SG Neuetzelbach deutlich mit 1:5 Punkten. Es kegelten: Franzi Meier 349:334, Nina Neidl 367:442, Ina Prifling 398:376 und Theresa Neidl 351:434 Holz.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.