21.05.2018 - 22:44 Uhr
SchmidgadenOberpfalz

SpVgg Vohenstrauß muss trotz Sieg in Schmidgaden in die Relegation Jetzt wartet der SC Luhe-Wildenau

Relegation

Vohenstrauß. (fle) Im Kampf um den Verbleib in der Bezirksliga wartet auf die SpVgg Vohenstrauß in der ersten Runde ein Landkreis-Derby: Am Samstag, 26. Mai, um 15 Uhr geht es auf dem Gelände des TSV Detag Wernberg gegen den SC Luhe-Wildenau (2. Kreisliga Süd). Nach aktuellem Stand spielen acht Mannschaften um lediglich einen freien Platz. Folglich müsste die SpVgg drei Duelle für sich entscheiden. In der zweiten Runde würde aller Voraussicht nach der Sieger des Duells SpVgg SV Weiden II (2. Kreisliga Nord) gegen TSV Stulln (2. Kreisliga West SAD) warten. (Weitere Infos auf Seite 10)

SpVgg Vohenstrauß gewinnt 4:1 in Schmidgaden - 90 Minuten Unterbrechung

von Externer BeitragProfil

Der 4:1-Sieg der SpVgg Vohenstrauß beim bereits als Absteiger feststehenden 1. FC Schmidgaden nutzte am Ende nichts. Die SpVgg Vohenstrauß muss den Klassenerhalt in der Bezirksliga über den Umweg der Relegation schaffen. Nach einem furiosen Auftakt zog ein schweres Gewitter auf. Das Spiel lief 18 Minuten, und es hätte schon 2:2 stehen können. Die Gäste hatten zwei große Möglichkeiten durch Sebastian Striegl und Marcel Pfab. Die größte Chance für den FC hatte Andreas Werner, als er alleine auf TW Michael Häusler zulief, das Leder jedoch neben den linken Pfosten setzte.

Nach 18 Minuten unterbrach der Schiedsrichter die Partie wegen des Unwetters folgerichtig. Ein Novum für alle Beteiligten, dass ein Spiel nach eineinhalb Stunden Unterbrechung wieder angepfiffen wird. Am Ende war das Spiel aber wertlos - der FC bereits abgestiegen und die Gäste müssen in die Relegation.

Tatsächlich wurde nach der Zwangspause wieder Fußball gespielt und die Gäste kamen durch Marcel Pfab zum Führungstreffer, als Nichola Neidhardt das Leder schön durchgesteckt hatte. Nach 65 Minuten fiel das 2:0 durch Sebastian Kraus, der auf der rechten Seite schön freigespielt wurde und nur noch einschieben musste. Der FC bäumte sich nochmals auf und kam durch Michali Gatsas zum verdienten Anschlusstreffer.

Das Spiel wogte hin und her und Florian Meier hätte vier Minuten vor dem Ende den Ausgleich erzielen können, als er alleine aufs Tor zusteuerte - sein Schuss jedoch von Manuel Häusler im SpVgg-Kasten entschärft wurde. Im Gegenzug die Entscheidung - nach einem Eckball traf David Dupal zum 3:1 und wenig später markierte Pfab mit seinem zweiten Treffer noch den Endstand. Alles in allem ein verdienter Vohenstraußer Sieg, die ihre Chancen eiskalt ausnutzten.

1. FC Schmidgaden: Vogl, Poletti (4. Probst/63. Meier), Spindler, Zinger, Schimmer, Deml, Werner, Gatsas, Neidl, Böhm, Schmidl (54. Deichl)

SpVgg Vohenstrauß: Häusler, Gmeiner (60. Rewitzer), Kraus (66. Dupal), Kett, Schieder, Striegl (66. Zech), Dobmayer, Neidhardt, Muessig, Pfab, Frank

Tore: 0:1 (31.) Marcel Pfab, 0:2 (65.) Sebastian Kraus, 0:3 (73.) Michali Gatsas, 1:3 (86.) David Dupal, 1:4 (88.) Marcel Pfab - SR: Julian Roidl (DJK Ensdorf) - Zuschauer: 75

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.