09.01.2020 - 15:05 Uhr
SchmidmühlenOberpfalz

Jahreshauptversammlung der Feuerschützen Schmidmühlen

Auch im vierzehnten Jahr ihres Bestehens bleiben sich die Feuerschützen einer Tradition treu: unverschnörkelte, geradlinige, auf Sport und Kameradschaft ausgerichtete Vereinsarbeit. Dies zeigte wieder einmal die Jahreshauptversammlung.

Die Vereinsmeister der Feuerschützen mit dem neuen Schützenkönig Vinzenz Metschl (dritter von links).
von Autor POPProfil

Interessant war heuer wieder im Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden Theo Fochtner die Statistik. Demnach waren drei Neuzugänge sowie zwei Austritte zu verzeichnen. Somit beträgt der Mitgliederstand zum Jahreswechsel insgesamt 58 Schützen. Nach wie vor ist das Interesse am Schießsport und an den Trainingstagen groß. So wurde in der Mitgliederversammlung im Sommer beschlossen, dass es aufgrund des Andrangs bei den Vereinsschießen in der Schießanlage Winkerling vorerst bei der Mitgliederzahl von 60 verbleibt. Interessenten kommen auf eine Nachrückerliste. Falls das Trainingsangebot von den Schießstandbetreibern verbessert wird, kann der Beschluss wieder abgeändert werden, hieß es.

Weiter ließ Fochtner das Vereinsjahr mit den verschiedenen Veranstaltungen Revue passieren. Insgesamt wurden zwölf Schießtage und die Vereinsmeisterschaft im Schießsportzentrum in Winkerling abgehalten. Im Juni fand ein Vereinsausflug nach Rockycani in Tschechien statt.

Die Neuwahlen unter der Leitung von Bürgermeister Peter Braun wurden in Rekordzeit absolviert und waren zugleich ein großer Vertrauensbeweis für die gute Arbeit in den vergangenen beiden Jahren. In seinem Amt als Vorsitzender wurde Theo Fochtner bestätigt, ebenso sein Stellvertreter Christian Dietrich. Die Kasse wird weiterhin von Karolin Gerber geführt. Zur Schriftführerin wurde Claudia Schweiger (neu) gewählt. Die Schießleitung übernehmen Alain Tirolf als Sportleiter sowie als sein Stellvertreter Fabian Simon. Für die Kassenprüfung sind Karl Brogl und Daniel Wolfsteiner zuständig.

Vorsitzender Theo Fochtner informierte auch über die erneute Verschärfung des Waffenrechts durch den Bundestag (Sachstand Waffengesetznovelle). Am 13. Dezember hat dieser eine Änderung des Waffengesetzes beschlossen, der hat am 20. Dezember der Bundesrat zugestimmt. Die Gesetzesänderung wird, so informierte Fochtner, demnächst in Kraft treten und auch die Feuerschützen betreffen.

Höhepunkt der Mitgliederversammlung war die Ehrung der Vereinsmeister und die Proklamation des Schützenkönigs. Diese Ehre wurde erstmals Vinzenz Metschl zuteil. Bei der Vereinsmeisterschaft siegten bei Kleinkaliber Revolver/Pistole: 1. Fabian Simon, 2. Rita Geitner, 3. Christian Dietrich; Großkaliber Revolver/Pistole: 1. Sascha Merz, 2. Rudolf Justinger, 3. Theo Fochtner; Kleinkaliber Gewehr: 1. Peter Ferstl, 2. Alain Tirolf, 3. Christian Dietrich; Großkaliber Gewehr: 1. Sascha Merz, 2. Dominik Wondrak, 3. Josef Justinger.

Der neue Vorstand (von links): Sportleiter Alain Tirolf (neu), stellvertretender Sportleiter Fabian Simon, Schriftführerin Claudia Schweiger (neu), 2. Vorsitzender Christian Dietrich, Kassier Carolin Gerber, Bürgermeister Peter Braun und Vorsitzender Theo Fochtner.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.